Sie sind hier:

Herbstlicher Gemüseeintopf

mit Maronen-Kartoffelnocken

Herbstlicher Gemüseeintopf mit Maronen-Kartoffelnocken

Mit Esskastanien lassen sich nicht nur Braten, sondern auch Kartoffelnocken verfeinern. Der Herbst ist genau die richtige Jahreszeit dafür.

01.11.2017
01.11.2017
Video leider nicht mehr verfügbar

Zutaten (für vier Personen)

je 70 g Würfel von Karotten, Sellerie, Steckrüben, Süßkartoffeln, Lauch, Blumenkohlröschen
480 g Rosenkohl
1 ½ EL Olivenöl
600 ml Gemüsebrühe
5 Wacholderbeeren
5 Pfefferkörner
2 Lorbeerblätter
1 Knoblauchzehen
125 g Kloßteig (Fertigprodukt)
100 g küchenfertige Maronen
1 EL gehackte Petersilie
2 EL Schnittlauchröllchen
je 1 Zweig Rosmarin- und Thymianzweige
1 TL Vanillesalz
Salz, Pfeffer 

Zubereitung (circa  35 Minuten) 

Vom Rosenkohl den Strunk etwas ausschneiden, halbieren. Blumenkohlröschen halbieren. Mit Gemüsewürfeln in heißem Olivenöl glasig anschwenken, mit Gemüsebrühe auffüllen. Wacholderbeeren, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, klein gewürfelten Knoblauch zufügen und aufkochen. Auf den Biss köcheln lassen, mit Vanillesalz und Pfeffer würzen.

Kloßteig nach Rezept zubereiten. Gehackte Maronen, gehackte Petersilie, Schnittlauchröllchen, gerebelten Thymian und klein geschnittenen Rosmarin zufügen. Nachwürzen und gut vermengen. Von der Masse Nocken abstechen und in sprudelndes Salzwasser legen. Ziehen lassen, bis sie obenauf schwimmen, herausnehmen, abtropfen lassen. Nocken mit dem Gemüseeintopf vermengen, in tiefem Teller anrichten, mit restlichen Schnittlauchröllchen bestreuen und mit Thymian garnieren.

Noch mehr Rezepte

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.