Sie sind hier:

Gestaltung von Balkonkästen

Elmar Mai gibt Tipps zur Gestaltung und Pflege von Blumenkästen

Ansprechende und insektenfreundliche Bepflanzung von Balkonkästen - Elmar Mai stellt pflegeleichte Sorten für sonnige und schattige Plätze vor.

Beitragslänge:
8 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 18.04.2020

Bei der Auswahl der Balkonkästen gilt der Grundsatz: Je größer das Volumen, desto besser das Resultat. Zudem muss das sogenannte Wurzelraumklima stimmen. Dazu gehören gute Strukturen zur Belüftung der Erde und Vorrichtungen, sodass die Erde nicht dauerhaft vernässen kann. Daher sind Balkonkästen mit separaten Innenkästen und integriertem Wasserspeicher (sogenannte Gärtnerkästen) sinnvoll. Alternativ sollte man unten für gute Abzugslöcher sorgen.

Damit Balkonblumen sich optimal entfalten können, brauchen sie eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung. Grundsätzlich gilt: Je mehr Erde den Pflanzen zur Verfügung steht, desto üppiger wachsen sie. Torffreie Erde ist aus ökologischen Gründen empfehlenswert, doch nicht alle Pflanzen kommen ohne Torf aus. Er ist dort unverzichtbar, wo Pflanzen saure Bedingungen benötigen. Das ist vor allem bei Petunien und Zauberglöckchen der Fall. Es reicht, bei diesen Pflanzen eine deutlich torfreduzierte Erde zu verwenden. Reine Torferde hat allerdings den Nachteil, dass sie, einmal trocken, nur noch schwer wiedervernässbar ist und deutlich schrumpft.

Frisch gekaufte Pflanzenerde ist zwar vorgedüngt, aber nur für ein bis zwei Wochen. Es empfiehlt sich, schon beim Pflanzen organischen Langzeitdünger unter die Erde zu mischen. Dieser setzt sich im Laufe der Saison frei und kommt den Pflanzen zugute. Während der Saison das Nachdüngen nicht vergessen und mit dem Wässern sollte man nicht übertreiben. Es ist ratsam, die Erde gelegentlich leicht antrocknen zu lassen, damit Luft in das Erdreich eindringen kann. Wichtig ist, dass die Erde in den Kästen komplett erneuert wird, vor allem auch wegen Schädlingen und Krankheitserregern.

Eine insektenfreundliche Balkonkastenbepflanzung

Balkonkasten mit Blumen
Balkonkasten mit Blumen
Quelle: imago

Eine üppige Balkonbepflanzung trägt vor allem auch zum Erhalt der Insektenvielfalt bei. Viele Pflanzen, die für uns attraktiv sind und als pflegeleicht gelten, sind auch für Insekten optimal geeignet. „Also schlägt man – um in der Insektensprache zu bleiben – zwei Fliegen mit einer Klappe“, sagt Elmar Mai. Wichtig bei der Vielfalt der Insekten ist es auch, eine Vielfalt an unterschiedlichen Pflanzen anzubieten, denn je abwechslungsreicher die Balkonkästen bepflanzt sind, desto größer ist das Spektrum der geförderten Insekten.

Auswahl der Pflanzen für Balkonkästen

Pflanzenzüchter sind fortwährend bemüht, verbesserte Pflanzen auf den Markt zu bringen. Dazu gehören zum einen Neuheiten, zum anderen auch Verbesserungen bereits bestehender Arten oder Sorten. Verbesserungen können sich in neuen Farben, größeren Blüten oder Blütenformen niederschlagen, oft sind es aber sogenannte verborgene Verbesserungen, die die Wüchsigkeit oder Gesundheit betreffen und Pflanzenschutzmittel somit überflüssig machen. Unter diesem Ansatz lassen sich individuell ganz viele gestalterische Ideen umsetzen, sowohl für sonnige als auch etwas schattigere Standorte.

Pflanzen für den Süd-Balkon

Die Südseite bietet den ganzen Tag Sonne; gerade zur Mittagszeit sind die Pflanzen einer hohen Sonnenbelastung ausgesetzt. Da viele Balkonpflanzen ursprünglich aus den Tropen, Subtropen oder den Mittelmeerländern stammen, sind sie wahre Sonnenanbeter. Hierzu zählen:

  • Strohblumen
  • Polsterglockenblumen
  • Blut-Storchschnabel
  • Petunien
  • Oleander
  • Bougainvilleas
  • Geranien


Besonders beliebt sind auch Kräuter- und Gewürzpflanzen. Sie vertragen nicht nur Hitze, sondern verströmen auch einen angenehmen Duft.

  • Salbei
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Lavendel

Pflanzen für den Nord-Balkon

Auf der Nordseite müssen es Pflanzen sein, die dauerhaft Schatten vertragen können. Hierbei muss auf bunte Farbtupfer aber nicht verzichtet werden. Es gibt einige Pflanzen, die auch im Schatten bestens gedeihen und ein Blütenmeer schaffen:

  • Fleißige Lieschen
  • Neue Begonien
  • Knollenbegonien
  • Fuchsie
  • Elfenspiegel
  • Schneeflockenblume
  • Glockenblumen

Pflanzen mit Ost- oder Westausrichtung

Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Sonne und Schatten bieten Balkone mit Ost- oder Westausrichtung. Pflanzen, die am besten Halbschatten vertragen sind beispielsweise:

  • Laurentia
  • Leberbalsam
  • Begonie
  • Vanilleblume
  • Edellieschen
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.