Chicken Tikka Masala

Indisch kochen mit Mario Kotaska

Indisches mariniertes Hühnchen, dazu Minz-Raita und selbstgemachtes Naan-Brot: Das ist ein Fest der Aromen!

Beitragslänge:
8 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 17.03.2021

Chicken Tikka Masala

Zutaten (für vier Portionen)

Hähnchen in Joghurt-Marinade:
600 g Hähnchenbrustfilet
50 g Tandoori-Masala-Gewürzmischung
500 g Joghurt (10% Fett)

Sauce:
300 g Kirschtomaten
2 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Zitrone
1 Chilischote
Etwas frischer Ingwer
Etwas frische Kurkuma-Wurzel
Frischer Koriander
Butterschmalz zum Braten
20 g Tandoori-Masala-Gewürzmischung
Zucker, Salz, Pfeffer

Zubereitung (30 Minuten - ohne Ruhezeit)

Das Hähnchen einige Stunden vorher (am besten am Vortag) in walnussgroße Stücke schneiden, salzen und mit reichlich Tandoori-Masala-Gewürzmischung vermischen. Dann in viel Joghurt marinieren. Den Backofen auf 250 Grad Celsius vorheizen. Hähnchen aus der Marinade nehmen und auf Backpapier oder eine mehrfach verwendbare Backmatte setzen und rund zehn Minuten bei großer Hitze backen. Wenn die Spitzen sich braun verfärben, ist das Hähnchen auf jeden Fall gar.

In einer großen Pfanne oder einem Wok gewürfelte Zwiebeln, Chili, Knoblauch, Ingwer und frisches Kurkuma in Butterschmalz anbraten (alternativ: indisches Ghee). Dann Tomaten zugeben, kräftig würzen und durchkochen lassen. Kurz anpürieren und den übrigen Joghurt von der Marinade zugeben, erneut gut durchkochen. Das Hähnchen erst kurz vor dem Servieren zugeben. Einige Spritzer Zitronensaft und frischer Koriander runden den Geschmack ab.

Naan-Brot und Minz-Raita

Zutaten (für vier Portionen)

Naan-Brot:
200 g Weizenmehl Typ 1050
50 g Hirsemehl
1 Würfel Hefe
1 Ei
75 ml Milch
75 ml Joghurt
2 EL Pflanzenöl
Salz, grobes Salz
Knoblauch und Öl zum Bestreichen

Minz-Raita:
300 ml Joghurt (10% Fett)
1 Bund Minze
2 EL Zitronensaft und Abrieb
Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung (30 Minuten - ohne Ruhezeit)

Mehl, Salz und Hirsemehl vermischen. Milch erwärmen und Hefe darin auflösen, dem Teig beigeben und 10 Minuten vorgehen lassen. Joghurt und Pflanzenöl zugeben und einen Teig kneten, der sich gut von der Schüssel löst. Nochmals 30 Minuten gehen lassen (oder den Teig am Vortag machen und im Kühlschrank reifen lassen).

In vier Teile teilen, nochmals durchkneten und auf einer bemehlten Fläche flache Fladen formen, die auch gerne etwas unförmig bleiben dürfen. Eine beschichtete Pfanne mit Öl auswischen (mit einem Küchenpapier) und erhitzen. Fladen einlegen und wie einen Pfannkuchen backen, bis sehr dunkle Flecken entstehen. Dann wenden. Noch warm mit Knoblauchöl einpinseln.

Für das Raita viel Minze, Zitronensaft, Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer mit ein wenig Joghurt in einem Becherglas pürieren. Erst dann mit dem restlichen Joghurt vermischen – sonst wird der Joghurt zu flüssig!

Noch mehr Rezepte

Nizza Salat mit Lachs

Verbraucher | Volle Kanne -
Nizza Salat
 

Mario Kotaska serviert den Klassiker mit Lachs statt Thunfisch.

Videolänge:
5 min
Rezepte mit Kirschen

Verbraucher | Volle Kanne -
Es ist Kirschenzeit!
 

Mario Kotaska verrät raffinierte Rezepte rund um das Steinobst.

Videolänge:
10 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.