Heilende Wunderknolle

Ingwer macht viele Arzneimittel überflüssig

Verbraucher | Volle Kanne - Heilende Wunderknolle

Brigitte Bäuerlein erklärt, wie man mit Ingwer verschiedene gesundheitliche Probleme, etwa Übelkeit oder Erkältungen, bekämpfen kann.

Beitragslänge:
8 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 23.02.2017, 10:16

Ingwer hilft gegen vielerlei Beschwerden, er ist entzündungshemmend und verdauungsfördernd. Gerade in der kalten Jahreszeit ist die Knolle eine wahre Energiequelle für die Gesundheit. Ernährungsexpertin Brigitte Bäuerlein gibt Tipps, wie man die Ingwerwurzel zubereiten kann.

Ingwer wirkt besonders gut bei Übelkeit, Erkältungen, Magenbeschwerden, Verdauungsbeschwerden und Übergewicht. Die Knolle spendet Wärme und beugt Durchblutungsproblemen vor. Antibiotische und immunstimulierende Wirkungen, ähnlich wie bei Schmerzmitteln, werden der Ingwerwurzel zugeschrieben. Zudem ist sie entgiftend und verdauungsfördernd. Es sind weit über einhundert Inhaltstoffe bekannt. Dazu gehören Scharfstoffe (Gingerole), die als Schmerzkiller fungieren, und ätherische Öle wie Limonen, Geraniol oder Neral, die entzündungshemmend wirken und gegen Übelkeit helfen.

Ingwer richtig lagern

Ingwer gibt es im Handel in verschiedenen Varianten zu kaufen: kandiert, getrocknet, eingelegt, als Pulver oder natürlich frisch. Für frischen Ingwer gilt: Am besten im Kühlschrank, in einem Gefrierbeutel mit Zipper verschlossen, aufbewahren. Bei der Verwendung in der Küche gilt: Je größer die Wurzel, desto schärfer; je älter, desto fasriger ist die Knolle. Die Schärfe wird in den Fasern entwickelt.

Ungeschälten Ingwer kann man auch einfrieren: Dazu einfach mit einigen Lagen Klarsichtfolie umwickeln und in einen Gefrierbeutel packen. So bleibt er bis zu drei Monate frisch. Werden die Wurzeln nicht zu kalt gelagert, treiben sie aus und entwickeln sich (in Erde gesteckt) prächtig. Dies ist nicht zuletzt eine Möglichkeit die Reste der Knolle zu verwerten.


Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet