Italienisches Picknick

Rezepte von Stefania Lettini

Eine Spargel-Frittata auf Ciabatta-Brot und einen raffinierten sardischen Nudelsalat im Glas: Stefania Lettini stellt zwei italienische Rezepte vor, die man perfekt vorbereiten und für ein Picknick unterwegs einpacken kann. Buon appetito!

6 min
6 min
03.06.2021
03.06.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 03.06.2023

Belegtes Ciabatta mit Spargel-Frittata und getrockneten Tomaten (Tricolore)

Zutaten (für vier Portionen)
500 g frisches Ciabatta in Scheiben (circa 2-3 cm geschnitten)
5 Bio-Eier Gr. M
250 g frischen, geschälten, weißen Spargel
250 g frischen, grünen Spargel
100 g getrocknete Tomaten aus dem Glas
100 g jungen Parmigiano Reggiano DOP (ca. 24 Monate gereift)
100 ml Olivenöl extra vergine
n.B. Salz & frischen Pfeffer

Zubereitung
Spargel in Rauten schneiden und mit dem Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. In einer großen beschichteten Pfanne schonend mit verschlossenem Deckel circa fünf Minuten sanft und auf mittlerer Hitze garen. Hierbei sollte der Spargel noch eine sehr knackige und sehr bissfeste Konsistenz haben.

Eier trennen, Eigelb mit frischem Pfeffer und Meersalz würzen. Parmesan fein reiben, unterheben und kräftig verrühren. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Käse-Ei-Masse heben, bis eine cremige, lockere Masse entsteht.

Die Masse dann in die Pfanne zum Spargel geben. Gleichmäßig verteilen und sofort die Hitze auf geringe Stufe reduzieren. Bei niedriger Flamme mit geschlossenem Deckel die Frittata auf der einen Seite circa drei bis fünf Minuten garen. Dabei regelmäßig den Garverlauf beobachten. Die Masse sollte sturzfest sein, zugleich darf sie aber unten nicht anbrennen.

Die Frittata wenden und auf der anderen Seite weitere zwei bis drei Minuten goldgelb zu Ende garen. Auf ein Holzbrett geben und abkühlen lassen. Brotscheiben mit etwas Olivenöl benetzen, salzen und frisch pfeffern. Nun von der Frittata zwei dünne Tortenstücke herausschneiden und auf eine Ciabattascheibe legen. Mit getrockneten Tomaten belegen, die zweite Scheiben auflegen, leicht andrücken und in der Mitte durchschneiden.

In ein Bienenwachstuch oder beschichtetes Brotpapier einwickeln und gut verschließen.

Sardischer Nudelsalat im Glas – Fregola Sarda mit frischen Zucchini und Pecorino Sardo

Zutaten (für vier Portionen)
500 g Fregola Sarda (Sardische Nudelspezialität, auch „Fregula-Nudeln“ genannt)
500 g frische, kleine, unbehandelte Zucchini
120 ml Olivenöl extra vergine (mittelfruchtig)
30 ml hellen, milden Essig (Condimento Bianco)
100 g geschälte und blanchierte Mandeln
200 g frisch geriebenen Pecorino Sardo Fiore DOP
n.B. feines Meersalz und frischen Pfeffer
2 frische unbehandelte Zitronen

Zubereitung
Fregola-Nudeln in gesalzenem Wasser bissfest garen, abgießen und in einer großen Schüssel abkühlen lassen. Von einer frischen Zitrone Zesten ziehen, zur Seite stellen und den Saft der Zitrone auspressen. Zucchini waschen, grob reiben, mit 60 Millilitern Olivenöl, Salz und Pfeffer sowie dem Saft der Zitrone würzen und etwas ziehen lassen. Pecorino Sardo fein reiben. Mandeln kurz in einer Pfanne rösten und dann im Mörser oder Mixer grob hacken. Nun Zucchini, Pecorino und gehackte Mandeln unter die erkalteten Fregola-Nudeln heben.

Das restliche Olivenöl, den hellen Essig, Salz und Pfeffer verrühren und unter den Nudelsalat geben und ebenso gut verrühren. Die zweite Zitrone in dünne Scheiben schneiden. Salat auf Gläser verteilen und mit je einer Scheibe frischer Zitrone dekorieren. Im Kühlschrank gerne über Nacht durchziehen lassen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.