Sie sind hier:

Herzhafte Karpfenfrikadellen

Fisch mal anders!

Karpfenfrikadellen

Hätten Sie es gewusst? Ursprünglich kommt der Karpfen aus Asien, die Römer brachten ihn nach Europa. In Süddeutschland wird er oft knusprig in Mehl ausgebacken. In Nord- und Ostdeutschland isst man ihn eher gekocht als "Karpfen blau".

Datum:
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar

Zutaten (für vier Personen)

520 g Karpfenfilet ohne Haut
120 ml Sahne
1 1/2 EL gemischte Kräuter
je 40 g feine Würfel von Karotten, Lauch, Sellerie und Zwiebeln
1 1/2 Scheiben Vollkorntoast (in Würfeln)
1 1/2 EL Olivenöl

150 g Pflücksalat
2 EL Weißweinessig
100 ml Gemüsebrühe
2 EL Olivenöl
1 1/2 Schalotten (feine Würfel)
2 1/2 EL Chilisauce
1 EL Chilifäden
Salz, Pfeffer 

Zubereitung (circa 45 Minuten) 

Karpfenfilet in kleine Würfel schneiden, in den Mixbecher geben, kurz anfrosten, Sahne zugeben und fein pürieren. In eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Fein geschnittenen Dill, Schnittlauchröllchen und gehackte Petersilie, angeschwitztes Gemüse und Zwiebelwürfel zugeben und vermengen. Vollkorntoastwürfel mit unterarbeiten. Frikadellen formen und in heißem Olivenöl beidseitig anbraten. Zur Seite stellen und mit Restwärme durchziehen lassen.

Pflücksalat säubern, gut abtropfen lassen, als Bukett auf flachem Teller anhäufeln. Weißweinessig mit Gemüsebrühe, Olivenöl und Schalottenwürfeln gut verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen, über den Salat verteilen. Chilisauce als kleinen Spiegel antropfen, Frikadellen daraufsetzen, mit Chilifäden garnieren.

Tipps zum nachhaltigen Fischkauf finden Sie auf den Seiten des WWF und bei Greenpeace.

Weitere Fisch-Rezepte

Miesmuscheln

Verbraucher | Volle Kanne -
Miesmuscheln
 

auf rheinländische und thailändische Art

Videolänge:
5 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.