Sie sind hier:

Kräutergarten für die Fensterbank

Tipps von Pflanzenexpertin Anja Koenzen

Auch ohne Balkon, Terrasse oder eigenen Garten muss man nicht auf frische Kräuter verzichten. Basilikum, Petersilie und Co. lassen sich ganz einfach selbst ziehen. Was sollte man beim Anlegen des heimischen Kräutergartens beachten?

7 min
7 min
27.02.2020
27.02.2020
Video verfügbar bis 27.02.2021

Klassische Küchenkräuter wie Basilikum, Dill, Kresse, Minze, Oregano, Petersilie, Schnittlauch oder Thymian eignen sich gut für die Aufzucht, aber auch etwas exotischere Kräuter, wie aztekisches Süßkraut (Lippia dulcis) oder Zimmerknoblauch gedeihen im heimischen Kräutergarten.

Kräuteranzucht aus Samen

Kräuter bevorzugen einen hellen Standort. „Verwendet man Samen zur Anzucht, ist eine Aussaat in Etappen ausreichend, denn so reicht ein Tütchen mit Samen für eine komplette Sommerernte“, weiß Pflanzenexpertin Anja Koenzen.

Das Saatgut sollte man immer mit Quarzsand bedecken, denn er hält die Samen besser feucht. Außerdem keimen unter dem Sand nicht nur die Dunkel- sondern auch die Lichtkeimer. Das regelmäßige Ernten der Kräuter unterstützt einen kräftig buschigen und kompakten Wuchs.

Kleine Kräuterkunde

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.