Sie sind hier:

Kürbiskartoffelstampf

mit Speckbohnen und Garnelen

Ein tolles Gericht - mitten in der Kürbis-Zeit! Die Variante mit Speckbohnen und Garnelen ist Armin Roßmeiers ganz besonderer Tipp.

Beitragslänge:
6 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 17.10.2019

Zutaten (für vier Personen)

180 g Hokkaidokürbis ohne Schale
180 g Kartoffeln, mehlig kochend
2 Lorbeerblätter
250 ml Milch
100 g Schmand oder Sauerrahm
400 g Buschbohnen
8 magere Bauchspeckscheiben
2 gehackte Knoblauchzehen
1 1/2 EL gezupftes Bohnenkraut
8 halbe Schnittkäsescheiben
3 Thymianzweige
160 g küchenfertige Garnelen
1 TL gehackter Ingwer
1 EL Olivenöl
1 TL Chiliflocken
8 kleine Strauchtomaten
Salz, Pfeffer

Zubereitungszeit (circa 40 Minuten)

Bohnen an beiden Enden etwas abschneiden, in leicht sprudelndem Salzwasser mit etwas Bohnenkraut auf den Biss kochen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Kleine Bündel vorbereiten, Speckscheiben auflegen, dann mit etwas gezupftem Bohnenkraut und gehacktem Knoblauch bestreuen. Bohnenbündel darauf setzen und einwickeln. In eine Pfanne mit Thymianbett setzen und eine halbe Käsescheibe darauflegen.

Die Milch mit den Lorbeerblättern erhitzen. Kürbis und Kartoffeln würfeln und zugeben, weichkochen und abgießen. Schmand zugeben, alles stampfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die vorbereiteten Bohnen im vorgeheizten Backofen bei 120 Grad knapp 20 Minuten garen.

Garnelen in heißem Olivenöl mit etwas gehacktem Ingwer kurz angehen lassen, Strauchtomaten zugeben, alles mit Chiliflocken, Salz und Pfeffer würzen. Den Kartoffelstampf auf einem flachen Teller anhäufeln, die Bohnenbündel rundum setzen, Garnelen und Strauchtomaten mit anrichten, zum Schluss mit Thymian garnieren.

Tipps zum nachhaltigen Fischkauf finden Sie auf den Seiten des WWF und bei Greenpeace.

Weitere Rezepte mit Fisch

Weitere Rezepte mit Fleisch

Andere Rezepte

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.