Nachhaltige Geschenkideen

Verbraucher | Volle Kanne - Nachhaltige Geschenkideen

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit der gleiche Geschenke-Stress: Dabei schadet übermäßiger Konsum nicht nur der Umwelt, sondern auch den Nerven. Es geht auch anders - nämlich selbst gemacht, statt gekauft!

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 12.12.2019, 09:05

Kochboxen sind im Trend und lassen sich ganz einfach selbst gestalten: In eine Holzkiste, einen Korb oder einen leeren Schuhkarton werden zusammen mit einem hübschen Küchentuch die notwendigen Zutaten gelegt. Vegane Rezepte haben den Vorteil, dass sie keine sensiblen Lebensmittel wie Fisch, Fleisch oder Käse beinhalten. Unser Vorschlag: ein veganer Festbraten!

Veganer Sauerbraten an Polenta und Wintergemüse

Zutaten (für vier Personen)

300 ml trockener Rotwein
75 ml Balsamico
200 ml Wasser kalt
1 Lorbeerblatt
5 Wacholderbeeren
Salz und Pfeffer nach Belieben
600 g Dinkel- oder Weizenseitan
3 Zwiebeln mittelgroß
2 EL Rapsöl
2 EL Dinkelmehl
1 1/2 Soßenlebkuchen (oder Honigkuchen – dann ist es aber nicht mehr vegan) zur Verfeinerung und Bindung dunkler Soßen
225 ml Gemüsebrühe oder Instantbrühe
100 g Pfifferlinge (z.B. aus der Dose)

Für die Beilage
150 g Polentagrieß
1 Zwiebel
2-3 Möhren
3-4 Pastinaken
2-3 Stangen Staudensellerie

Zubereitung

Für den "Sauerbraten" und die Soße Rotwein, Balsamico und Wasser zusammen mit Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren. Seitan im Ganzen mindestens zwei Stunden in der Marinade einlegen – ab und zu wenden. Zwiebeln schälen, fein würfeln und in Rapsöl anschwitzen. Pfifferlinge kurz anbraten. Den Seitan aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und rundherum anbraten, dabei mit Mehl bestäuben. Zwiebeln zur Marinade geben. Diese zum Seitan gießen und circa 20 Minuten im geschlossenen Topf köcheln lassen.

Für die Beilage Zwiebel, Karotten, Pastinaken und Sellerie in fingerdicke Stücke schneiden und etwa 20 Minuten braten. Polenta nach Anleitung kochen. Seitan aus der Soße nehmen, warm halten. Soßenlebkuchen (oder Honigkuchen) zerbröckeln, mit Gemüsebrühe und den Pfifferlingen unter die Soße mischen, aufkochen und circa zwei Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Seitan in circa 1,5 Zentimeter dicke Scheiben schneiden, zurück in die Soße geben und kurz erwärmen. Alles zusammen anrichten. Bon Appetit!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.