Sie sind hier:

Pflegende Angehörige

Joachim Hauser beim Spaziergang mit seiner pflegebedürftigen Frau

#unsereHelden: Joachim Hauser pflegt seine Frau und steht für viele Alltagshelden. Ein neues Gesetz soll pflegende Angehörige nun finanziell entlasten. Kritische Stimmen behaupten jedoch, es sei reine Symbolpolitik. Susanne Manuela Anacker vom Bundesver...

Datum:
06.09.2019
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Die Bundesregierung hat ein Gesetz auf den Weg gegeben, welches pflegende Angehörige entlasten soll. Die Zustände bei Betroffenen sind oft prekär: Die Konsequenzen für pflegende Angehörige sind so drastisch, dass ein hohes Risiko herrscht, in Altersarmut zu geraten. 70 Prozent der pflegenden Angehörigen sind Frauen, 60 Prozent der Pflegenden sind über 55 Jahre alt. Die Konsequenzen sind oft der notwendige Ausstieg aus dem Beruf, damit verbundene finanzielle Einbußen, weil eine geringere Rente zur Verfügung steht.

Neues Gesetz soll Pflegende entlasten

Der Gesetzesentwurf, der sich im parlamentarischen Verfahren befindet, entlastet diejenigen, die ein Jahresbruttoeinkommen von unter 100.000 Euro haben. Es entfallen Unterhaltspflicht und die Meldepflicht über vorhandenes Vermögen und Einkommen. Die Änderungen gelten für Kinder, die Arbeitnehmer sind, sowie Eltern von Pflegebedürftigen.

Auf die Kommunen kommen jährlich 300 Millionen Euro zu, so Bundesarbeitsminister Heil. Kommunen wiederum fürchten eine Belastung in Milliardenhöhe. Die Deutsche Stiftung Patientenschutz sieht in dem Gesetz eine reine Symbolpolitik.

Weitere Informationen

Eine Frau gibt am 28.05.2012 in Hamburg einem pflegebdürftigen Mann etwas zu trinken

So entlastet das neue Pflegegesetz Angehörige 

Ein neues Gesetz soll dafür sorgen, dass Pflege Angehörige nicht arm macht. Doch aus den Kommunen kommt Kritik am finanziellen Aufwand. Fragen und Antworten zu Kosten und Nutzen.

Nachrichten

Weitere Gesundheitsthemen

Peter Freudenthaler zu Gast bei "Volle Kanne"

Volle Kanne - Volle Kanne vom 1. Dezember 2021 

Sänger Peter Freudenthaler ist zu Gast bei Nadine Krüger. Das sind die Themen: Corona-Update mit Dr. Christoph Specht; ZDFzoom Doku-Tipp "Leben ohne Zuhause"; Künstlerturm mit Wohnraumdesignerin …

01.12.2021
Videolänge
80 min Verbraucher
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.