Sie sind hier:

Obstbäume im Herbst pflanzen

Tipps von Pflanzenexpertin Anja Koenzen

Eine Birne an einem Baum mit roten Blättern.

Frisches Obst, das man im eigenen Garten geerntet hat, schmeckt gleich viel besser. Volle-Kanne-Pflanzenexpertin Anja Koenzen erklärt, wie Obstbäume am besten gepflanzt und gepflegt werden.

Datum:
23.09.2019
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Jetzt im Herbst ist die Pflanzzeit für Obstbäume. Durch die verkürzte Tageslänge haben die Pflanzen eine biologische Ruhezeit, das heißt, sie bilden kein Laub, können sich also kräftemäßig ganz auf den unteren Bereich, das Wurzelwachstum, konzentrieren. So entwickeln sich die Pflanzen im folgenden Frühjahr schneller und kräftiger als bei einer Frühjahrspflanzung.

Vorab: Was es beim Baumkauf zu beachten gibt
Es gibt selbst fruchtbare Sorten und Sorten, die Bestäuber im Umkreis von 400 Metern brauchen. Aber auch bei „Selbst-fruchtbaren“ sollte man darauf achten, dass ein guter Bestäuber in der Nähe ist, denn dann ist die Fruchtqualität besser.
Äpfel und Birnen setzen selbst nicht gut Früchte an, solange sie nicht von einer guten Bestäubersorte befruchtet werden. Das gilt generell, also nicht nur für Spalierobst. Daher ist es schon bei der Anschaffung wichtig, nach geeigneten Befruchtern zu fragen. Es ist immer sinnvoll, neben den Lieblingssorten auch auf gute Pärchen zur gegenseitigen Bestäubung zu achten.

Birnen

Mehrere Birnen an einem grünen Birnbaum.
Birnen
Quelle: imago/blickwinkel

Die Birne ist eine der ältesten und edelsten Kulturpflanzen Europas. Obwohl auf einigen Obstwiesen allein 25 verschiedene Sorten zu finden sind, finden sich im Verkauf nur noch wenige Sorten.
Aufgrund ihres geringen Säuregehalts sind die leckeren Birnen für viele Menschen verträglicher als beispielsweise Äpfel.

Birnbäume können bis zu 20 Meter hoch werden. Da bei einer solchen Höhe allerdings die Ernte schwerfällt, sind kleinere Halbstammbäumchen, Buschbäumchen oder Spalierbirnbäume für den eigenen Garten zu empfehlen. Wer Spalier- oder kleinere Birnbäume ziehen möchte, braucht Sorten, die auf schwach wachsenden Wurzel-Unterlagen veredelt sind. Am besten fragt man im Fachhandel nach der passenden Unterlage.

Quitten

Mehrere Quitten an einem Baum.
Quittenbaum
Quelle: imago/blickwinkel

Quitten sind seit einiger Zeit wieder sehr beliebt. In April und Mai erscheinen an den Quittenbäumen große Einzelblüten, die sich von zartrosa zu weiß färben – jetzt im Herbst tragen sie goldgelbe Früchte. Aufgrund ihres angenehmen Duftes legte man sie früher gerne in den Wäscheschrank.

Äpfel

Äpfel an einem Apfelbaum.
Apfelbaum
Quelle: imago/Design Pics

An Äpfeln gibt es eine riesige Sortenfülle und damit für den Anbau im eigenen Garten auch Sorten, die im Erwerbsobst-Anbau meist nicht zu bekommen sind. Wer intelligent plant, kann über einen langen Zeitraum frische Äpfel ernten, denn die Saison beginnt je Wetterlage mit den frühesten Sorten im August und endet erst mit den Frösten irgendwann im November mit der Ernte der Lageräpfel.

Allgemeine Tipps

Mehr zum Thema Pflanzen

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.