Piadina Romagnola

Rezept von Feinkost-Expertin Stefania Lettini

Piadina Romagnola ("Piada") ist ein dünnes italienisches Fladenbrot. Ursprünglich wurde es auf einer Terrakotta-Platte mit nur vier Zutaten gebacken: Mehl, Wasser, Salz und Fett. Stefania Lettini präsentiert Varianten des beliebten Klassikers.

Videolänge:
6 min
Datum:
16.02.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 16.02.2022

Zutaten (für vier Piadina)

Für den Teig:
250 g Mehl (italienisch Typ 00, deutsch Typ 405, andernfalls auch italienisch Typ 0, deutsch Typ 550)
circa 50 g Mehl zum Ausrollen
125 g warmes Wasser
15 g Olivenöl Extra Vergine
10 g feines Salz

Für den Belag:
100 g Parmaschinken DOP, in dünne Scheiben geschnitten (zwei Scheiben pro Piadina)
125 g frischer Rucola 
100 g Parmigiano Reggiano DOP (Empfehlung: circa 24 Monate gereift) 
200 g Mozzarella (Kuhmilch)   
n.B.Olivenöl Extra Vergine
n.B. Salzflocken

Zubereitung

250 g Mehl mit warmem Wasser, Olivenöl und Salz zu einem glatten Teig verkneten. 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Anschließend Teigkugel in vier gleiche Teile teilen und unter einem Küchenhandtuch aufbewahren, damit diese nicht austrocknen. Die Kugeln nun nach und nach circa zwei Millimeter dick ausrollen. Beschichtete Pfanne erwärmen und ohne Fett die erste Piadina darin ausbacken. Nach circa zweieinhalb Minuten wenden. Bei zu großer Blasenbildung die Piadina mit einer Gabel kurz einstechen und immer wieder in der Pfanne kurz drehen.

Gewaschenen Rucola mit Olivenöl und Salz nach Bedarf vermengen. Frisch gebackene Piadina herausholen und auf ein Backpapier legen. Nun die Schinkenscheiben auf einer Hälfte verteilen. Den geschnittenen Mozzarella darauf verteilen sowie den frischen Rucola darauf geben. Mit Salz und Pfeffer verfeinern. Am Ende etwas frischen Parmesan darüber hobeln. Piadina zuklappen und direkt auf einem Teller servieren.

Tipps:

  • Die Piadina kann man auch in Backpapier einschlagen und in einer Auflaufform im vorgewärmten Backofen bei 160 Grad Ober-/Unterhitze wieder regenerieren. Auf einem Holzbrett aus dem Backpapier holen und mit einem scharfen Messer in vier Teile teilen. Auf einem Teller anrichten und servieren.
  • Die ausgerollten Piadina-Rohlinge halten sich auf Backpapier und Frischhaltefolie (alternativ Bienenwachstuch) eingewickelt circa zwei bis drei Tage im Kühlschrank und können auch eingefroren werden.

Der Kreativität sind keinerlei Grenzen gesetzt!

Weitere "Volle Kanne"-Rezepte

Steak-Tatar mit pochiertem Eigelb, dazu Tatarensauce und Graubrot

Volle Kanne - Steak-Tatar 

Dazu serviert Mario Kotaska pochiertes Eigelb, Tatarensauce und Graubrot.

24.11.2021
Videolänge
5 min Verbraucher
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.