Sie sind hier:

Psychische Erkrankungen nach Corona-Infektion

Über die Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung wird immer mehr bekannt. ‎Viele Patienten berichten von lang anhaltendem Geruchs- und ‎Geschmacksverlust oder verminderter Leistungsfähigkeit. Doch auch psychisch ‎kann Corona schwere Spuren hinterlassen. ‎

4 min
4 min
31.03.2021
31.03.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 31.03.2022

Eine posttraumatische Belastungsstörung wird durch ein traumatisches Ereignis verursacht. Neben Naturkatastrophen, Gewalterfahrungen oder Kriegen können beispielsweise auch schwere Krankheitsverläufe im Zuge einer Covid-19-Infektion ein Auslöser sein. Neben der Isolation von der Außenwelt stellt unter anderem auch die Ungewissheit über das neue Krankheitsbild für viele Betroffene eine Herausforderung dar.

Symptome und Diagnose

Das Hauptsymptom der posttraumatischen Belastungsstörung, meist als PTBS abgekürzt, ist das Wiedererleben der traumatischen Situationen. Das kann im Schlafzustand in Form von Albträumen, aber auch im Wachzustand in Form von Flashbacks und Realitätsverlust stattfinden. Viele Betroffene berichten von Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten und Depressionen. Die psychische Belastung kann auch zu körperlichen Symptomen wie Kopfschmerzen führen.

Halten die Symptome länger als vier Wochen an, so kann im Arztgespräch eine PTBS diagnostiziert werden. Von einer Chronifizierung spricht man, wenn die Symptome auch nach drei Monaten noch nicht behoben werden konnten.

Therapie

Werden acht Wochen nach der Infektion noch psychische Symptome festgestellt, empfehlen Experten eine Psychotherapie. Bei besonders schweren Fällen können in einer stationären Reha neben den Therapiegesprächen auch Schlaftraining oder Hirnleistungstraining durchgeführt werden, um Betroffene im Umgang mit den Symptomen zu schulen.

Aktuell lässt sich noch wenig über den Langzeitverlauf einer von Corona ausgelösten psychischen Störung sagen, grundsätzlich ist frühes Handeln aber immer hilfreich für den Therapieerfolg.

Mehr Corona-Themen

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.