Forellenknödelsuppe

mit frischen Kräutern

Verbraucher | Volle Kanne - Forellenknödelsuppe

Armin Roßmeier serviert eine köstliche Suppe mit frischen Kräutern und Forellenknödeln. Einfach lecker!

Beitragslänge:
6 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 06.04.2017, 14:00

Zutaten für vier Personen

Gemüsebrühe:
1 Bund Suppengrün
5 Pfefferkörner
5 Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
1 EL Olivenöl


400 g geräuchertes Forellenfilet
4 altbackene Brötchen
3 Eier
80 g angeschwitzte Zwiebelwürfel
1 TL frisch gehackter Dill
1 EL gehackte Petersilie
2 EL Schmand
1 l Gemüsebrühe
je 120 g Karotten, Lauch, Sellerie
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung (circa 35 Minuten)

Zur Herstellung der Gemüsebrühe ein Bund Suppengrün klein schneiden und in etwas Olivenöl anrösten. Zerdrückte Pfefferkörner und Wacholderbeeren sowie zwei Lorbeerblätter zugeben. In 1 1/4 Liter Wasser circa 20 Minuten köcheln lassen – danach abseihen.

Karotten und Sellerie schälen, Lauch putzen, in feine Streifen schneiden und in heißem Olivenöl kurz angehen lassen.


Altbackene Brötchen klein würfeln und mit Eiern, Schmand, frisch gehacktem Dill und gehackter Petersilie vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Klein gewürfeltes Forellenfilet zugeben. Angeschwitzte Zwiebeln zufügen und gut vermengen. Masse circa zehn Minuten ziehen lassen. Anschließend kleine Knödel davon formen und in leichtes sprudelndes Salzwasser einlegen. Ziehen lassen bis sie obenauf schwimmen. Gemüsestreifen zur erhitzten Gemüsebrühe geben und nachwürzen. In tiefen Tellern anrichten und Knödel dazu verteilen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet