Fränkischer Zwiebel-Apfelkuchen

mit Speck und Kräutern

Noch 1 Tag

Verbraucher | Volle Kanne - Fränkischer Zwiebel-Apfelkuchen

Die Zwiebel ist eine beliebte Zutat in vielen Gerichten. Armin Roßmeier hat darum allerlei Infos zur Zwiebel zusammengetragen - und macht eine feine Suppe und einen fränkischen Zwiebel-Apfelkuchen.

Beitragslänge:
16 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 22.02.2017, 11:31

Zutaten für vier Personen

Teig:
250 g Mehl
1 Ei
1 Eigelb
50 g Butter
25 g Hefe
2 Prisen Salz
1 Prise Zucker
80 ml Milch

Belag:
400 g fränkische Speisezwiebeln (geschält)
2 rote Äpfel (ausgestochen und in Blättchen geschnitten)
2 EL Butter
80 g in Brühe ausgelassene Bauchspeckwürfel
2 EL gehackte Petersilie
1 TL gerebelter Thymian
4 EL Schmand
1 Msp. Kümmel
Salz, Pfeffer

Zubereitung (circa 50 Minuten)

Alle Teig-Zutaten gut miteinander verkneten, damit ein glatter Teig entsteht. Den Teig zugedeckt an einen warmen Ort stellen.

Die Zwiebeln halbieren und in Streifen schneiden. Butter in der Pfanne erhitzen, Zwiebeln zugeben und glasig andünsten. Kümmel zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Vom Herd nehmen und die Petersilie und den Thymian unterheben. Die Masse auf Handwärme abkühlen lassen, dann die Apfelstücke beimengen.

Den aufgegangenen Teig erneut gut durchkneten, ausrollen und auf ein gefettetes Pizza- oder Backblech geben. Schmand darauf verteilen, Speckwürfel darüber geben und obenauf gleichmäßig die Apfel-Zwiebel-Mischung geben. Zehn bis zwölf Minuten an einem warmen Ort stehen lassen und bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen circa zwölf bis 15 Minuten ausbacken. Auf Wunsch kann man auf die Apfel-Zwiebel-Mischung noch geriebenen Käse streuen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet