Gekochte Ochsenbrust

mit Frankfurter Grüne Soße

Verbraucher | Volle Kanne - Gekochte Ochsenbrust

Eine frisch zubereitete Kräutersoße kann kaum leckerer schmecken als die Frankfurter Grüne Soße. Dazu serviert Armin Roßmeier gekochte Ochsenbrust und Pellkartoffeln.

Beitragslänge:
6 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 14.06.2017, 14:00

Zutaten für vier Personen

1 kg Ochsenbrust
1 Bund Suppengrün
2 Lorbeerblätter
6 Wacholderbeeren
6 Pfefferkörner
500 g neue Kartoffeln
1 Butterflocke
2 EL Schnittlauchröllchen
1 kleine Zwiebel

Grüne Sauce:
1/4 Bund krause Petersilie
1/2 Bund Schnittlauch
1/2 Bund Sauerampfer
1/4 Bund Borretsch
1 Schale Kresse
1/4 Bund Kerbel
1/4 Bund Pimpinelle
140 g Schmand
160 g Joghurt
2 gekochte Eier
1 EL Senf
2 EL Essig
3 EL Öl
Salz, Pfeffer

Zubereitung (circa 60 Minuten)

Ochsenbrust in circa zwei Liter kaltem Wasser aufsetzen. Zusammen mit einer angerösteten, halbierten Zwiebel, einem Bund klein geschnittenem Suppengrün, Lorbeerblättern, Wacholderbeeren und leicht angestoßenen Pfefferkörnern aufkochen lassen. Circa ein bis eineinhalb Stunden simmern lassen.

Alle Kräuter säubern, waschen, gut abtropfen lassen und klein schneiden. Im Mixer mit Joghurt und Schmand fein pürieren, Senf, Öl und Essig zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss gekochte, gehackte Eier mit unterheben. Kartoffeln kochen, ausdämpfen lassen und schälen. Mit Schnittlauchröllchen und Butterflocken anschwenken. Auf Tellern anrichten, Ochsenbrust in Scheiben schneiden und mit anlegen. Mit grüner Sauce überziehen und mit gezupftem Kerbel bestreuen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet