Spargelpüreesuppe

mit Bärlauchpesto und Lauchstroh

Verbraucher | Volle Kanne - Spargelpüreesuppe

Die Spargelsaison können wir dank Armin Roßmeier in vollen Zügen genießen: Probieren Sie einmal seine Spargelpüreesuppe mit Bärlauchpesto.

Beitragslänge:
6 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 07.06.2017, 14:00

Zutaten für vier Personen

500 g weißer Bruchspargel
je 1 Prise Salz und Zucker
1 EL Olivenöl
2 fein gewürfelte Schalotten
2 EL Olivenöl
2 EL Maismehl
800 ml Spargelbrühe
125 ml Sojakochcreme

80 g feine Lauchstreifen
125 ml Öl zum Frittieren
12 kleine Kirschtomaten
1/2 EL Chiliflocken
Salz, Pfeffer

Pesto:
1/2 Bund Bärlauch
40 g gemahlene Mandeln
3 EL Olivenöl


Zubereitung (circa 25 Minuten)

Spargel von oben nach unten schälen. In leichtem sprudelnden Salzwasser mit einer Prise Zucker und etwas Olivenöl auf den Biss kochen, herausnehmen und im selben Wasser Spargelschalen leicht köcheln lassen. Feine Lauchstreifen in heißem Öl (circa 170 Grad) kross ausbacken, auf Küchenkrepp geben und gut absaugen lassen.

Die Hälfte vom Spargel mit dem Mixstab fein pürieren, die andere Hälfte für Einlage klein schneiden. Fein gewürfelte Schalotten in heißem Olivenöl glasig angehen lassen, mit Maismehl stäuben, einrühren und mit Spargelbrühe aufgießen. Glatt rühren, Spargelpüree unterziehen, kurz mit aufkochen und Sojacreme zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen, Spargeleinlage zufügen und nochmals kurz köcheln lassen.

Klein geschnittenen Bärlauch mit gemahlenen Mandeln und Olivenöl im Mixer fein pürieren. Kirschtomaten halbieren und ganz kurz in Olivenöl anbraten. Suppe in tiefen Tellern anrichten. Pesto leicht einziehen, mit Chiliflocken bestreuen, Tomaten darauf verteilen, und Lauchstroh mittig anhäufeln.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet