Rumtopf - von klassisch bis exotisch

Drei Rezepte von Jeanette Marquis

Verbraucher | Volle Kanne - Rumtopf - von klassisch bis exotisch

Jeanette Marquis zeigt, wie man erntefrische Sommerfrüchte zu einem leckeren Rumtopf ansetzt. Ob traditionell, klassisch oder die schnelle Variante - für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 10.06.2017, 14:00

Sobald die ersten Beeren reif sind, ist es an der Zeit, einen Rumtopf anzusetzen. Schon unsere Großmütter wussten, dass es eine der leckersten Möglichkeiten ist, Obst haltbar zu machen. Worauf man bei der Herstellung achten sollte, weiß Genussexpertin Jeanette Marquis.

Traditioneller Rumtopf

Zutaten für fünf Liter
500 g Erdbeeren (im Juni, möglichst kleine, im Ganzen belassen)
500 g Süßkirschen (im Juli)
200 g schwarze Johannisbeeren
500 g Sauerkirschen (im August)
500 g Mirabellen
500 g Pflaumen (im September)
1600 g Zucker
ca. 3 Flaschen brauner Rum ( 54 %)
Gewürze nach Geschmack

Zubereitung

Den Rumtopf auswaschen und trocknen lassen, nicht abtrocknen.

Achten Sie bei jeder Frucht auf eventuelle Druckstellen oder Verunreinigungen, die vor dem Einfüllen in den Rumtopf entfernt werden müssen. Nur einwandfreie Früchte verwenden.

Die Erdbeeren waschen und verlesen, das Grün entfernen. Die Erdbeeren nicht halbieren und nur vollreife Früchte verwenden. 500 Gramm Erdbeeren abwiegen und mit gleicher Menge Zucker drei bis vier Stunden in einer extra Schüssel den Saft ziehen lassen. In den vorbereiteten Rumtopf einfüllen und mit Rum bedecken. In einem kühlen, dunklen Raum stehen lassen. Ab und an den Zucker aufrühren und überprüfen, ob alle Früchte mit Rum bedeckt sind.

Süß- und Sauerkirschen entsteinen. Johannisbeeren verlesen und von den Stängelchen befreien. Auf einen Teil Frucht kommt die Hälfte Zucker. In einer Schüssel Saft ziehen lassen, in den Rumtopf umfüllen und mit Rum bedecken.

Mirabellen und Pflaumen waschen, halbieren und gegebenenfalls vierteln. Anschließend in eine Schüssel füllen. Die Früchte ebenfalls mit der Hälfte Zucker ansetzen, den Saft ziehen lassen, in den Rumtopf einfüllen und mit Rum bedecken.

Nach der letzten Fruchtzugabe im Oktober sollte der Rumtopf eine Standzeit von circa sechs Wochen bis zur vollen Reife haben. Traditionell fertig ist der Rumtopf zur Adventszeit.

Nach der letzten Fruchtzugabe können auch Gewürze mit in den Rumtopf. Erlaubt ist, was schmeckt: Vanilleschote, Sternanis, Zimt, Orangenschalen, Zitronenschalen, Kardamomkapseln, Pfefferkörner usw. Gibt man kleinere Gewürze in ein Säckchen, kann man sie leichter wieder herausnehmen.

Exotischer Rumtopf

Zutaten für fünf Liter

1/2 Ananas
1 Zitrone
500 g Aprikosen
500 g Pfirsich
500 g Erdbeeren (möglichst kleine)
500 g Kiwi
800 - 1000 g Rohrzucker
2 Flaschen Weisser Rum
1 Vanilleschote

Zubereitung
Rumtopf auswaschen und trocknen lassen.

Die Ananas von Schale und Strunk befreien und in circa eineinhalb Zentimeter große Stücke schneiden. Aprikosen und Pfirsiche entsteinen, eventuell schälen und zerkleinern (je nach Größe halbieren oder vierteln.) Die Kiwis schälen und in sechs Stücke teilen.

Die Früchte in den Rumtopf füllen. Die Zitrone auspressen und den Saft darüber geben. Den Zucker über die Früchte rieseln lassen und möglichst im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen.

Die Früchte mit dem Rum übergießen, den Zucker vorsichtig umrühren und das Gefäß verschließen. Sollte nach circa drei Wochen etwas Flüssigkeit verdunstet sein, diese wieder auffüllen.

Ab und an den Zucker aufrühren, bis dieser sich gelöst hat. Lassen Sie den Rumtopf über die komplette Ruhezeit verschlossen. Nach circa sechs Wochen sollte der Rumtopf sein volles Aroma entfaltet haben und fertig sein. Bald aufbrauchen, da die Früchte zum Grau werden neigen.

Rumtopf für Ungeduldige

Zutaten für fünf Liter

Nur ungezuckerte Früchte verwenden!
500g gefrorene Erdbeeren, eventuell halbiert,
500g gefrorene Pflaumen
500g gefrorene Sauerkirschen entsteint
500g gefrorene Beeren (Himbeeren/Blaubeeren/Brombeeren)
Etwas gemahlene Vanille und wenig Zimt
1000 g Rohrzucker
ca. 1,5 l Rum
500 ml unverdünnten Fruchtsaft (zum Beispiel Kirschsaft)

Zubereitung
Die Früchte in den Rumtopf schichten und mit dem Zucker und den Gewürzen überdecken. Im Kühlschrank oder an einem kühlen Ort auftauen lassen. Mit dem Rum und dem Fruchtsaft übergießen und zwei bis drei Tage durchziehen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Ab und an umrühren.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet