Es ist Kirschenzeit!

Raffinierte Rezepte von Mario Kotaska

Mal süß, mal salzig - Kirschen sind Alleskönner. Und sie schmecken so schön nach Sommer.

something
10 min
something
07.07.2020
Video verfügbar bis 07.07.2021

Romadur
mit Kirschen und „Musik“

Zutaten (für vier Portionen)

4 Romadur-Käse (je 100 g)
200 g frische Sauerkirschen (oder Süßkirschen)
2 Schalotten
50 ml Obstessig (z.B. Himbeeressig)
75 ml Walnussöl
1 EL grober Senf
Pfeffer, Salz, Zucker
Kreuzkümmel (ganz)
Kresse

sowie:
Brioche oder Hefezopf
Salzbutter zum Bestreichen

Zubereitung (circa 15 Minuten – ohne Ruhezeit)

Eine Schalotte fein würfeln und zusammen mit einigen entsteinten Kirschen in Obstessig weichkochen. In einen Mixbecher umfüllen und mit Walnussöl, Salz, Pfeffer, Zucker und Senf pürieren. In dem Dressing die restlichen, vorher entsteinten Kirschen marinieren und die Hälfte in einen Behälter mit luftdichtem Deckel geben. Den Romadur in fingerdicke Scheiben schneiden und dekorativ auf dieser ersten Lage verteilen. Dann die andere Hälfte der marinierten Kirschen darüber geben. Kreuzkümmel trocken in einer Pfanne rösten und über allem verteilen (Menge nach Geschmack).

Entweder sofort verzehren oder aber einige Stunden bis mehrere Tage im Kühlschrank  durchziehen lassen – genau wie beim „Handkäs mit Musik“. Serviert wird das Gericht mit viel Kresse. Dazu getoastetes Brioche oder Hefezopf mit Salzbutter reichen. Alternative: Pumpernickel oder Schwarzbrot.

Reis Trautmannsdorff
mit Kirschgrütze

Zutaten (für vier Portionen)

Reispudding:
50 g Milchreis
500 ml Milch
50 g Zucker
1 Vanillestange
1 Zitrone (unbehandelt)
2 Blatt Gelatine
Salz

Kirschgrütze:
150 g Süßkirschen (entsteint)
250 ml Kirschsaft
Zitrone
Ingwer
70 g Perlsago
75 g Zucker
Zimt, Muskat, Sternanis, Kardamom, Koriander
Salz, Pfeffer

Zubereitung (circa 45 Minuten - ohne Kühlzeit)

Blattgelatine in Wasser einweichen. Milch mit Zucker, Vanille, Zitronenschale und einer Prise Salz aufkochen. Reis einrühren und unter Rühren bei geringer Hitze ungefähr eine halbe Stunde köcheln, bis der Reis weich ist, aber noch ein wenig „Biss“ hat. Dann die Gelatine in den noch heißen Milchreis geben und gut verrühren. Entweder in kleine Förmchen oder in eine große Form geben (z.B. Guglhupf-Form). Wenn man sie später stürzen will, die Formen vorher mit etwas Öl auspinseln. Danach muss der Reispudding gut durchkühlen – je größer die Form, desto länger die Kühlzeit.

Nun die Kirschgrütze vorbereiten: Kirschen entkernen, Kirschsaft mit Zucker, Gewürzen und Salz aufkochen. Zitronenschale und Ingwer nach Geschmack reinreiben, Sago einstreuen und unter Rühren etwa 20 Minuten köcheln. Bei dieser Garzeit bleiben die Perlen erhalten und werden „glibberig“. Die Kirschen erst in letzter Minute zugeben, damit sie saftig bleiben. Reispudding stürzen und mit kalter oder warmer Kirschgrütze servieren. Nach Geschmack mit Zimt überpudern.

Weitere Rezepte

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.