Rückenfitness im Alltag

Was Sie gegen Schmerzen tun können

Fast jeder Mensch klagt in seinem Leben mindestens einmal über Rückenschmerzen. In vielen Fällen lässt sich kein konkreter Auslöser feststellen. Der Großteil der Betroffenen leidet an unspezifischen oder funktionellen Beschwerden, die sie in ihrem Alltag behindern. Manchmal kann den Schmerzen durch Sport und gezielte Übungen vorgebeugt werden.

Häufig lösen Fehlhaltungen, falsche Belastung und Bewegungsmangel Rückenschmerzen aus. Durch langes und häufiges Sitzen verlieren die Muskeln an Kraft, und der Rücken wird instabil. Häufige Folge: Anstatt aktiv gegen die Ursachen vorzugehen, nehmen viele Betroffene eine Schonhaltung ein und vermeiden körperliche Aktivitäten. Auch Verspannungen, die häufig durch Stress und andere psychische Belastungen begünstigt werden, können zu massiven Schmerzen und sogar Bewegungseinschränkungen führen. Auch Krankheiten wie Rheuma oder Osteoporose wie auch ein Bandscheibenvorfall rufen häufig starke Schmerzen hervor und führen so zu einem erheblichen Verlust an Lebensqualität.

Wenn bereits Schmerzen bestehen, muss zunächst durch eine gründliche körperliche Untersuchung und Befragung des Patienten eine Diagnose gestellt werden, um die optimale Therapie zu finden. Insbesondere die Wirbelsäule wird auf ihre Form und Beweglichkeit hin untersucht. Auch die Muskulatur wird in Augenschein genommen, um Verspannungen, Blockaden und schmerzhafte Bewegungen festzustellen. Bildgebende Verfahren wie Röntgen, Computertomographie oder Magnetresonanztomographie sowie neurologische Untersuchungen können Aufschluss über die Ursachen der Schmerzen geben.

Was man tun kann

Physiotherapie ist eine Option, Schmerzen zu vermindern oder gar vorzubeugen. Dabei werden Wirbelsäule und Muskeln schonend mobilisiert und gestärkt, die richtige Haltung trainiert. Auch Massagen werden eingesetzt, um Verspannungen und Blockaden zu lösen. Spezielle Wärme- oder Kältebehandlungen, Akupunktur und Reizstrombehandlung können ebenfalls helfen. Mitunter werden unterstützend Schmerzmittel verordnet sowie bei schweren Verspannungen Muskelrelaxanzien.

Bei starken Verspannungen ist eine äußerst behutsame Lockerung der Muskulatur notwendig, um beispielsweise Blockaden der Gelenke überhaupt lösen zu können. Da psychische Belastungen häufig im Zusammenhang mit Schmerzen stehen, können auch psychologische Ansätze zum Tragen kommen. Meist ist eine kombinierte Therapie sinnvoll. Je nach Diagnose muss auch operativ eingegriffen werden, wie bei Bandscheibenvorfällen.

Mögliche Vorbeugung

Ein guter Ansatz zur Vorbeugung ist fast immer Bewegung. Durch Sport und gezielte Rückenübungen wird die Muskulatur gekräftigt und die Beweglichkeit gefördert. Häufig werden Sportarten wie Schwimmen oder Gymnastik empfohlen, die den Körper ganzheitlich trainieren. Spezielle Rückengymnastik und Übungen aus der Rückenschule helfen außerdem gezielt den gesamten Rumpf zu stärken und Bewegungsabläufe korrekt auszuführen. Auch im Alltag kann man durch ausgewählte Übungen einiges für seinen Rücken tun. Im Büro ist es wichtig, auf geeignetes Mobiliar zu achten, wie individuell einstellbare Stühle und höhenverstellbare Tische. Auch die korrekte Position von Monitor, Tastatur und Maus sollte man überprüfen.

Im privaten Umfeld ist eine hochwertige Matratze zum Schlafen ratsam, die den Rücken optimal entlastet – probeliegen lohnt sich. Um einen ganzheitlichen Ansatz zu verfolgen, sollten auch Entspannungsübungen wie Autogenes Training in die Therapie integriert werden. So können einige schmerzbegünstigende Faktoren wie Stress und Ängste abgebaut werden. Im häufig stressigen Alltag ist es außerdem ratsam, sich regelmäßige Pausen zu gönnen. Im Büro empfiehlt es sich, immer mal wieder aufzustehen, sich zu strecken und zu dehnen und immer mal wieder zu überprüfen, wie sich der Rücken gerade anfühlt, um Warnsignale rechtzeitig wahrzunehmen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet