Sie sind hier:

Saibling nach Florentiner Art

Rezept von Mario Kotaska

Mario Kotaska serviert ein schmackhaftes Gericht: ein Fischfilet nach Forentiner Art mit Spinat und Bergkäse.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 05.05.2021

Zutaten (für vier Portionen)

4 ganze Saiblinge (ca. 800 g)
Fischfond (selbst hergestellt aus Saiblingskarkassen, Schalen und Abschnitten von weißen Gemüsen wie Sellerie, Fenchel, Zwiebel etc. sowie Gewürzen, s.u.)
1 Zitrone, unbehandelt
1 Zwiebel
100 g Butter
3 EL Weizenmehl
Öl
3 Knoblauchzehen
1 kg frischer Blattspinat
250 ml weißer Traubensaft
1 Ei
150 g Bergkäse, gerieben
Lorbeer
Zucker, Salz, Muskat, weißer Pfeffer, schwarzer Pfeffer, Fenchelsamen

Zubereitung (45 Minuten)

Die Saiblinge waschen und filetieren: Dafür mit einem scharfen Messer ab der Seitenflosse in einem durchgehenden Schnitt entlang der Hauptgräte schneiden bis zur Schwanzflosse. Tipp: Diesen Schritt kann man auch vom Fischhändler erledigen lassen.

Kopf und Gräten (die sogenannten Karkassen) für einen Fischfond verwenden: In kaltem Wasser zusammen mit Abschnitten von weißem Gemüse wie Fenchel, Sellerie, Lauch und Zwiebeln ansetzen. Gewürze zugeben: Salz, schwarze Pfefferkörner, Knoblauch, Lorbeer, eine halbe Zitrone, Fenchelsamen. Alles etwa eine Stunde kurz unter dem Siedepunkt simmern lassen. Hinweis: Man kann natürlich auch einen fertigen Fischfond kaufen. Danach eventuell abschäumen und absieben.

Die Fischfilets von den restlichen Gräten befreien. Nun eine Mehlschwitze herstellen: In einem Topf Zwiebelwürfel in Butter anschwitzen und Mehl hinzugeben. Gut würzen mit Salz, schwarzem Pfeffer und Muskat sowie einem Lorbeerblatt. Das Ganze mit Fischfond durch ein Sieb auffüllen und circa 15 Minuten kochen lassen.

Die Fischfilets halbieren, mit Salz und weißem Pfeffer würzen. Die Haut leicht in Mehl wälzen und die zweite Seite ebenfalls würzen. Die Filets in etwas Öl und in Butter nur auf der Hautseite kurz und heiß anbraten. Knoblauchzehen hinzugeben. Den Fisch entnehmen und zur Seite stellen. Die Pfanne leicht mit einem Küchentuch auswischen. Zwiebeln und Butter in die Pfanne geben und zusammen mit Spinat und Knoblauch anbraten, mit Traubensaft ablöschen. Die Sauce sollte mittlerweile eine dickliche Konsistenz haben. Mit wenig Salz und viel weißem Pfeffer würzen. Vom Feuer nehmen, ein Eigelb, etwas Zitronenschale und -saft unterrühren sowie den geriebenen Bergkäse dazugeben.

Den Spinat in „Häufchen“ in eine feuerfeste Form legen. Etwas Fischfond angießen. Die Filets mit der nicht gebratenen Seite auf den Spinat legen und mit der Sauce überziehen. Kurz im Backofen-Grill gratinieren, sofort servieren.

Tipps zum nachhaltigen Fischkauf finden Sie auf den Seiten des WWF und Greenpeace.

Mehr Rezepte mit Fisch

Schollen-Rollen

Verbraucher | Volle Kanne -
Schollen-Rollen
 

mit Frankfurter Grüner Sauce à la Kotaska

Videolänge:
5 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.