Saté-Spieße auf Pfifferlingspolenta

Verbraucher | Volle Kanne - Saté-Spieße auf Pfifferlingspolenta

Saté-Spieße sind ein koloniales kulinarisches Erbe der Niederlande. Das Wort Saté kommt aus dem Indonesischen und bedeutet so viel wie Fleisch, das auf Bambusspießen über Holzfeuer gegrillt wird.

Beitragslänge:
6 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 23.10.2018, 09:05

Zutaten (für vier Personen)

4 Hähnchenbrüste ohne Haut (à 120 g)
1 TL gemahlener Ingwer
1 EL Öl
500 ml Hühnerbrühe
3-4 EL Maisgrieß
180 g gemischte Pilze (Egerlinge, Pfifferlinge, Steinpilze)
80 g Zwiebelwürfel
1 EL Öl
2 EL gemischte Kräuter
4 EL Sauerrahm oder Schmand
8 frittierte Salbeiblätter
250 ml Geflügelfond
2 Rosmarinzweige
Salz, Pfeffer  

Zubereitung (circa 40 Minuten) 

Hähnchenbrüste würfeln und auf Holzspieß auffädeln. Mit Salz, Pfeffer und etwas Ingwer würzen, mit Öl beträufeln.
Hühnerbrühe aufkochen, Maisgrieß einrühren, cremig kochen lassen.
Pilze säubern, würfeln und mit Zwiebeln in heißem Öl ansautieren. Unter den Maisgrieß ziehen, gemischte Kräuter zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen, Sauerrahm oder Schmand mit unterrühren, warm stellen.

Spieße in heißer Pfanne beidseitig zart braten, durchziehen lassen, mit Rosmarin aromatisieren.

Pfifferlingpolenta als Sockel auf flachem Teller anrichten. Spießchen darauf setzen, mit frittierten Salbeiblättchen garnieren. Leicht gebundenen braunen Geflügelfond rundum mit angießen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.