Sie sind hier:

Warme Schokotörtchen auf Quittengelee

Ideal für ein Festtags-Menü

Warme Schokotörtchen auf Quittengelee

Vielleicht probieren Sie es jetzt schon aus - als Generalprobe für ein Festtags-Menü. Das ist auf jeden Fall ein Nachtisch, der Eindruck macht. Serviert wird das Törtchen mit Orangenfilets, Feigenspalten und Granatapfelkernen.

27.11.2017
27.11.2017
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Zutaten (für vier Personen)

4 Eier
70 g Rohrzucker
200 g Kuvertüre, zartbitter
70 g Butter
50 g Mehl
1TL Kakao
5 Tropfen Rumaroma
4 EL Quittengelee
2 Orangen (Filets)
2 Feigen
2 EL Granatapfelkerne
1 EL Puderzucker
4 Minzkrönchen

Zubereitung (circa 40 Minuten) 

Butter mit der Kuvertüre in einer Schüssel über warmen Wasserbad auflösen. Eier mit Rohrzucker schaumig aufschlagen, Rumaroma  einrühren. Dann Kakaopulver zugeben, aufgelöste Schokolade zufügen und auch unterrühren. Mehl einsieben und gut verrühren. Masse in ausgefettete Förmchen füllen, etwa drei Viertel voll machen, dann auf ein Backblech stellen und im vorgeheizten Backofen bei 165 Grad knapp 30 Minuten backen.

Quittengelee glattrühren und als Spiegel auf einem flachem Teller anrichten. Törtchen aus den Förmchen nehmen, mittig darauf setzen und mit Puderzucker bestäuben. Orangenfilets und Feigenspalten außen anlegen und mit Granatapfelkernen bestreuen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.