Sie sind hier:

Schupfnudeln mit gebratenem Rosenkohl

Rezept von Mario Kotaska

Ein leckeres vegetarisches Gericht mit schwäbischen Schupfnudeln und köstlichem Rosenkohl, verfeinert mit etwas Kümmel. Mario Kotaska wünscht guten Appetit!

5 min
5 min
01.03.2021
01.03.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 01.03.2022

Zutaten (für circa vier Portionen)

Schupfnudeln
500 g Kartoffeln, mehlig kochend
1 Ei
1 Zitrone (unbehandelt)
Muskatnuss
125 g Mehl
1 EL Kartoffelstärke

Gebratener Rosenkohl
250 g Rosenkohl
1 EL Butter
Kümmel
Paprikapulver
1 Zwiebel
20 g gehobelte Mandeln
2 Tomaten

Zubereitung (circa 35 Minuten, ohne Kochzeit)

Kartoffeln in Salzwasser weichkochen und anschließend pellen. Kartoffeln ausdampfen lassen und noch lauwarm durch eine Kartoffelpresse drücken (oder möglichst fein stampfen). Kartoffeln mit Ei, Zitronenabrieb, Muskatnuss, Mehl und Stärke vermischen und möglichst zügig durchkneten. Teig zu etwa fingerdicken Rollen verarbeiten. Von diesen Rollen nun etwa zwei Zentimeter lange Stücke abtrennen und mit der Hand nachformen, sodass sie zu den Enden hin spitz zulaufen. Schupfnudeln, ähnlich wie Knödel, anschließend in heißem Salzwasser ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen und mit einer Schaumkelle entnommen werden können. Etwas Öl verhindert das Zusammenkleben der einzelnen Schupfnudeln nach der Entnahme.

Nun den Rosenkohl zubereiten. Hierzu die einzelnen Röschen waschen, bei Bedarf den Strunkansatz entfernen und halbieren. Butter in einer Pfanne zerlassen, Rosenkohl auf der Schnittfläche hineingeben und kräftig anbraten. Kümmel, Paprikapulver sowie eine gewürfelte Zwiebel hinzufügen und durchschwenken. Nun die Mandeln hineingeben, bevor auch die Schupfnudeln hinzukommen. Schupfnudeln mitbräunen und nach Geschmack noch etwas Butter hinzufügen. Zum Schluss noch gewürfeltes Tomatenfleisch zugeben und sofort servieren.

Weitere vegetarische Rezepte

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.