"Bin froh, wenn etwas schief geht"

Fragen an Ingo Nommsen

"Volle Kanne"-Redaktion: Dein Lieblingsgetränk zum Frühstück...

Ingo Nommsen: Ingwerwasser und Milchkaffee


Was frühstückst Du am liebsten?

Alles - Müsli, Brötchen, Pancakes


Kannst Du Dich an Deine erste Sendung bei „Volle Kanne“ erinnern?

Klar, war erst ziemlich aufgeregt - am Ende war’s dann doch sehr entspannt.


Was ist für Dich das Besondere am Konzept von „Volle Kanne“?

Stars, Spaß, Show & Service - bei uns kommt alles zusammen, was Du für einen gut gelaunten und gut informierten Start in den Tag brauchst.


Gab es schon Momente, in denen etwas schief ging?

Bin immer froh, wenn etwas schief geht - weil Du dann live reagieren musst. Leider passiert davon zu wenig. Einmal ging uns ein Waschbecken kaputt - und einmal haute mir Boxweltmeister Felix Sturm etwas zu fest in den Bauch. Den Schlag spüre ich heute noch.


Welche Momente sind Dir besonders in Erinnerung geblieben?

In über 1700 "Volle Kanne"-Ausgaben, die ich moderiert habe - sehr sehr viele: Gerade gemeinsam mit den Stars Musik machen - von Adel Tawil über Peter Maffay bis hin zu The BossHoss -, ist dabei immer wieder ein Highlight. Auch wenn Stars bei mir sind, mit denen ich groß geworden bin, bleibt das natürlich besonders haften: Scorpions, Status Quo oder Kim Wilde. Ich war ja so verliebt in sie als Teenie - aber woher hätte sie das damals wissen sollen?

Welche Tipps aus der Sendung hast Du schon in deinem Privatleben nutzen können?

Da wir quasi alles abbilden, was das Leben hergibt, so einiges. Leider muss ich jetzt immer zu Hause ran, wenn aus der Familie jemand feiert - für Torten & Co. bin ich jetzt der Fachmann. Und nach dem Nachtisch muss ich Anti-Abzock-Tipps geben und meiner Cousine erklären, wie sie am besten fürs Alter vorsorgt.


Hast Du eigentlich noch Lampenfieber, wenn das Rotlicht angeht?

Lampenfieber nein. Mir macht die Arbeit ja Spaß. Das ist eher eine positive Anspannung, in der ich das Adrenalin genieße. Das Adrenalin sorgt übrigens auch dafür, dass Du von Krankheiten in der Live-Sendung nichts spürst.


Hast du je verschlafen?
In schlechten Träumen wahnsinnig oft. Zum Glück noch nicht im echten Arbeitsleben. Wenn Du wie ich jahrelang Morningshows im Radio gemacht hast, bist Du frühes Aufstehen gewohnt.


Mit welchem Gast hast du besonders gern gefrühstückt?

Siehe oben - das sind Dutzende. Je prominenter, umso angenehmer. Gerade die internationalen Stars sind da klasse. Und was sogenannte Problemgäste angeht - da bin ich inzwischen Spezialist. Das sind meine ganz persönlichen Herausforderungen. Je mehr vor ihnen gewarnt wird - umso schöner wird’s dann meistens.


Wie startest Du in den Tag, wenn Du nicht gerade „Volle Kanne“ moderierst?

Dann schlafe ich aus - und stelle den Wecker erst auf 7 Uhr.


Wo reist Du gerne hin und suchst Erholung?
Weit weg und meist dahin, wo sonst kaum jemand ist. Inseln, Berge oder ab nach Alaska. Da ist mir das Tauchen mit Haien genauso recht wie Grizzlys beobachten - beides ein Traum.


Was ist für Dich der perfekte Ausgleich in der Freizeit?

Filme und Serien auf DVD schauen. Mit so vielen Pausen wie nötig. Und Sport - egal ob Joggen oder Boxen, Auspowern hilft ungemein beim Abschalten.


Mit welchem Motto startest Du in den Tag?

Bloß kein Motto…


Was wolltest Du als Kind immer werden?

Moderator, Schauspieler und Rockstar. Dass das in Teilen sogar klappt, konnte ja keiner ahnen.


Du moderierst die Sendung seit Oktober 2000. Was hat sich mit den Jahren verändert?

Das Team ist inzwischen wie ein gut geölter Motor, der laufend neu getunt wird. Die Sendung geht weiter mit der Zeit, verändert sich optisch wie inhaltlich. Und wir haben über die Jahre immer wieder Trends gesetzt. Jede Menge andere Fernsehsendungen haben Ideen, die wir erfolgreich umgesetzt haben, auch in ihre Sendungen integriert. Das macht schon stolz. Und wir werden dabei weiter erfolgreicher. Das finde ich auch ganz prächtig. Mein Leben verlagert sich aktuell immer mehr Richtung NRW, ich bin seltener in Bayern als ich Jahr für Jahr plane. Auch die Arbeit neben "Volle Kanne" wird immer mehr: Gastauftritte, Event- und Galamoderationen und die Arbeit an neuen Ideen - von denen wir einige auch bei "Volle Kanne" erfolgreich umsetzen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet