Stottern - gestörter Redefluss

Eine Sprechstörung und ihre Folgen

In Deutschland stottern geschätzt etwa 800.000 Menschen. Die Redeflussstörung äußert sich sehr unterschiedlich. Die Kernsymptome sind unter anderem die Wiederholung von Lauten und Silben, Sprechblockaden oder die Dehnung von Lauten.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 22.10.2020

Grundsätzlich tritt Stottern nur in Gesellschaft auf. Wenn jemand also Selbstgespräche führt oder sich selbst laut vorliest, wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht stottern. Die Sprechstörungen treten erst in Unterhaltungen mit anderen oder auch bei Telefongesprächen auf. Weiterhin können sich sekundäre Symptome des Stotterns, sogenannte Begleitsymptome, entwickeln. Dabei unterscheidet man zwischen Dingen, die Betroffene tun, um das Stottern zu überwinden (Fluchtstrategien) und Verhaltensweisen, um dem Stottern vorzubeugen. Im Falle der Fluchtstrategien kann es vorkommen, dass der Körper sozusagen mithilft, das Stottern zu überwinden, zum Beispiel durch hektisches Augenzucken oder durch vermeintlich unterstützende Rumpfbewegungen. Ein Beispiel für eine Vermeidungsstrategie: Betroffene greifen häufig auf Synonyme zurück, um die entsprechenden Laute gar nicht erst aussprechen zu müssen.

Lösungsansätze

Menschen, die stottern, finden Hilfe bei Logopäden und Sprachtherapeuten. Durch bestimmte Techniken und Methoden, die während der Therapie erlernt werden, wird der Sprechfluss beeinflusst. Unter anderem trainiert man Artikulation, Atmung und Sprechrhythmus. Eine Methode, die häufig zum Einsatz kommt, ist der weiche Stimmeinsatz am Wortanfang. Stottert jemand zum Beispiel bei Vokalen, kann er beim Wort Apfel den Einstieg einfach langziehen, also „Aaaaapfel“ sagen. Auch gezielte Atemtechniken können helfen, die Redeflussstörung zu beeinflussen.

Logopäden arbeiten mit Menschen, die stottern, auch daran, ein Gefühl für Blockaden zu entwickeln. Wenn sie wissen, dass sie ein Wort nicht aussprechen können, hilft ihnen eine kurze Pause, bevor sie das Wort bilden. Diese Methode ist bezeichnet man als Stotter-Kontrolltechnik. Die Pullout-Technik funktioniert ähnlich und zwar, in dem man versucht, den Stotter-Moment einzufrieren und ihn dann in Zeitlupe wieder aufzulösen. Solche Techniken werden über Jahre in Therapiesitzungen mit den Sprachtherapeuten oder Logopäden erlernt und müssen immer wieder regelmäßig trainiert werden. Je besser diese Techniken in das Sprechen integriert werden, desto flüssiger spricht man.

Psychischer Aspekt

Die Sprechtechniken, die den Redefluss positiv beeinflussen können, sind nur ein Baustein in der Stotter-Therapie. Denn auch psychische Faktoren spielen eine große Rolle. So setzen sich Menschen, die stottern, psychisch sehr unter Druck, indem sie das Stottern überwinden oder vermeiden wollen.

Dann sollte man an der Desensibilisierung arbeiten, also an der Akzeptanz des Stotterns. Therapeuten nutzen dabei das sogenannte Pseudo-Stottern, um Situationen, die psychisch belastend sind, gezielt zu überwinden. Dazu wird das Stottern in Alltagssituationen imitiert, zum Beispiel an der Supermarktkasse oder am Telefon. Betroffene sollen so lernen, dass sie Fehler auch zulassen müssen. Denn erst wenn die Akzeptanz des Stotterns vorhanden ist und Betroffene offensiv und selbstbewusst damit umgehen, können die Sprechtechniken richtig greifen. Ein weiterer Aspekt ist die Unterstützung von anderen Menschen, die stottern. In Selbsthilfegruppen können Betroffene Kontakt knüpfen und Hilfe finden.

Weitere Gesundheitsthemen

Diskordante Down-Syndrom-Zwillinge Symbolbild

Verbraucher | Volle Kanne - DDS-Zwillinge bereichern einander

"Diskordante Down-Syndrom-Zwillinge" sind Zwillingspaare, bei denen ein Kind das Down-Syndrom hat, das andere …

Videolänge:
5 min
Krebszelle

Verbraucher | Volle Kanne - HIPEC bei Darmkrebs

Diese Methode wird nur in spezialisierten Kliniken angeboten.

Videolänge:
5 min
Smartphone zeigt geöffnete Gesundheitsapp mit Alarm "Hoher Glukosewert"

Verbraucher | Volle Kanne - Digitalisierung im Gesundheitswesen

Der Bundestag hat ein Paket an Gesetzen beschlossen. Welche Vor- und Nachteile bringen die Neuerungen mit …

Videolänge:
7 min
Splitscreen: Zahnarzt überprüft die Zähne der Probanden

Verbraucher | Volle Kanne - Weiße Zähne

Was taugen Zahnweiß-Produkte für zu Hause?

Videolänge:
5 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.