Leckereien aus dem Glas

Einmach-Rezepte von Brigitte Bäuerlein

Verbraucher | Volle Kanne - Leckereien aus dem Glas

Bevor der Herbst beginnt, hat das Einmachen Hochkonjunktur. So kann man die Früchte und das Gemüse des Sommers für die kalten Tage konservieren. Brigitte Bäuerlein zeigt, worauf es dabei ankommt.

Beitragslänge:
7 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 16.09.2017, 14:00

Tomatensoße selbst gemacht und eingekocht

Zutaten
3 kg frische Tomaten (oder zur Hälfte Tomaten aus der Dose)
2 Knoblauchzehen
2 große Gemüsezwiebeln
Basilikum, Thymian
Peperoncini
Salz, Zucker, Olivenöl

Zubereitung
Frische Tomaten am unteren Ende kreuzweise einschneiden, mit sehr heißem Wasser übergießen, Haut abziehen und vierteln. Knoblauch und Zwiebeln schälen und schneiden. Beides in einem großen Topf mit etwas Olivenöl andünsten (nicht braun werden lassen, da die Zwiebeln sonst bitter werden). Eine Prise Zucker darüber geben und mitkaramellisieren lassen. Tomaten und eine klein gehackte Peperoncini-Schote mitköcheln. Zwei bis drei komplette Stiele Basilikum und Thymian mitkochen, diese werden am Ende einfach mitpüriert. Nach Belieben Salz zugeben. Soße etwa eine Stunde bei kleiner Hitze köcheln, gelegentlich umrühren.

Einkochen im Topf
Erkaltete Soße durch ein feines Sieb passieren. Waren die Tomaten bereits vorher enthäutet, kann die Soße direkt in die Twist-Off-Gläser gefüllt werden. Gut verschlossene Gläser in einen großen Kochtopf stellen und zu drei Vierteln mit Wasser auffüllen. Wasser zum Simmern bringen und bei geschlossenem Deckel und kleiner Hitze noch etwa eine halbe Stunde weiterkochen, bis sich die Deckel eingezogen haben. Gläser mit einer Grillzange vorsichtig aus dem Topf nehmen und auf einem Rost mindestens einen Tag bei Zimmertemperatur auskühlen lassen. Anschließend an einem dunklen, kühlen Ort lagern.

Zucchini süß-sauer eingekocht

Gemüse zum Einmachen
Süß, sauer, lecker: Zucchini im Glas

Zutaten
2,5 kg Zucchini
2 rote und 2 gelbe Paprikaschoten
500 g rote Zwiebeln
4 Tassen weißer Balsamico-Essig
10 EL Honig
Senfkörner
100 g Salz
1 EL Curry und 1 EL Kurkuma
Etwas Wasser

Zubereitung
Zucchini schälen und in grobe Streifen schneiden. Kerngehäuse entfernen. Paprika und Zwiebeln in grobe Würfel schneiden. Essig, Honig und Gewürze in eine große Schüssel geben und umrühren. Gemüse und Zwiebeln in Twist-Off-Gläser schichten. Sud darüber geben, eventuell Wasser nachfüllen, bis die Gläser gut gefüllt sind.

Einkochen im Topf
Gut verschlossene Gläser in einen großen Kochtopf stellen und zu drei Vierteln mit Wasser auffüllen. Wasser zum Simmern bringen und bei geschlossenem Deckel und kleiner Hitze noch etwa eine halbe Stunde weiterkochen, bis sich die Deckel eingezogen haben. Gläser mit einer Grillzange vorsichtig aus dem Topf nehmen und auf einem Rost mindestens einen Tag bei Zimmertemperatur auskühlen lassen. Anschließend an einem dunklen, kühlen Ort lagern.

Zimtbirnen im Glas eingekocht

Zutaten
2 kg Birnen (nicht zu reif und ohne braune Flecken)
Zitronensaft
Weißer Rohrohrzucker (500 g pro Liter)
Stangenzimt, Nelken

Zubereitung
Zuckersud vorbereiten, dazu ein Liter Wasser mit 500 Gramm Zucker erwärmen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Lösung erkalten lassen. Zuckermenge je nach Süße der Birnen anpassen. Bei besonders süßen Birnen weniger Zucker verwenden. Birnen schälen und vierteln, Kerngehäuse entfernen. Kleine Birnen können auch mit Schale eingekocht werden. Birnen sofort in Wasser mit einem Schuss Zitronensaft legen, damit eine Bräunung verhindert wird. Birnen kalt in die vorbereiteten Twist-Off-Gläser stapeln. Gläser bis etwa zwei Zentimeter unter dem Rand füllen. In jedes Glas eine kleine Zimtstange und zwei bis drei Nelken geben. Birnen mit dem Sud bis zum Glasrand auffüllen und sofort verschließen.

Einkochen im Backofen
Gläser in einer mit Wasser gefüllten Pfanne in einem auf 175 Grad Celsius vorgeheizten Backofen geben. Nach etwa einer Stunde beginnt die Flüssigkeit im Glas zu perlen; gleichmäßige Bläschen steigen auf. Backofen ausschalten und die Gläser noch 30 Minuten im Ofen stehen lassen. Anschließend Gläser herausnehmen und bei Zimmertemperatur auf einem Rost über Nacht auskühlen lassen. Da Birnen sich nicht wirklich gut zum Einfrieren eignen, ist das Einkochen eine beliebte Art des Haltbarmachens. Eingeweckte Birnen sind hervorragend für die Zubereitung von Torten geeignet.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet