Hilfe für Gewaltopfer

Anlaufstellen für Betroffene

Verbraucher | Volle Kanne - Hilfe für Gewaltopfer

Nach den massiven sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht sind viele Frauen verunsichert. Etta Hallenga von der Frauenberatungsstelle Düsseldorf ordnet die Vorfälle ein und gibt Tipps.

Beitragslänge:
11 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 06.01.2017, 09:53

Nach den massiven Übergriffen auf Frauen vor dem Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht sucht die Polizei weiterhin nach Hinweisen auf die Täter. In der „Volle Kanne“-Sendung vom 06. Januar 2015 ermutigte Arnold Plickert von der Gewerkschaft der Polizei alle Menschen, die Zeugen der Vorfälle oder gar Betroffene der Übergriffe waren, sich an die Polizei zu wenden. Doch nicht alle betroffenen Frauen werden direkt über die Ereignisse sprechen können. Für viele wird es lange dauern, bis sie das Erlebte verarbeitet haben.

Die Übergriffe auf Frauen in der Kölner Silvesternacht haben eine Welle der Empörung ausgelöst. Die Ermittler versuchen nun, die Ereignisse zu rekonstruieren. Inzwischen sind bei der Kölner Polizei über 100 Anzeigen eingegangen. Etwa drei Viertel der Anzeigen wiesen eine sexuelle Komponente auf, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. Zwei der Betroffenen haben Anzeige wegen Vergewaltigung erstattet. Laut Angaben des nordrhein-westfälischen Innenministeriums sind drei Tatverdächtige ermittelt worden, festgenommen wurde noch niemand.

Viele Geschädigte hätten erst auf Nachfrage berichtet, dass bei den Übergriffen sexualisierte Gewalt im Spiel gewesen sei, sagt der Polizeisprecher. Sie seien eigentlich aufs Polizeirevier gekommen, um einen Handydiebstahl anzuzeigen. Diese Zurückhaltung ist kaum verwunderlich, da es vielen Betroffenen schwerfällt, über die Ereignisse zu sprechen – sie sind traumatisiert. Doch verschiedene Organisationen unterstützen sie dabei, das Erlebte zu bewältigen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet