Umweltzonen in Frankreich

Darauf müssen Sie achten!

Verbraucher | Volle Kanne - Umweltzonen in Frankreich

Wer in Frankreich demnächst mit dem Auto Urlaub machen möchte, sollte sich zuvor eine passende Umweltplakette zulegen – sonst kann es teuer werden!

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 27.03.2018, 09:05

Großstädte wie Paris, Grenoble oder Lyon haben Umweltzonen eingeführt – weitere Städte werden ab Herbst 2017 folgen. Wer ab dem 1. April mit seinem Fahrzeug in ausgewiesene Umweltzonen fahren will, braucht eine gültige Plakette der französischen Behörden. Wer dann ohne gültige Vignette erwischt wird, dem droht eine Geldbuße von bis zu 135 Euro.

Gut vorbereitet in den Frankreich-Urlaub!

Die sogenannte „Vignette Crit‘Air“ kann auch aus dem Ausland bestellt werden – allerdings nur online, zum Beispiel auf certificat-air.gouv.fr. Diese Seite steht nur in französischer und englischer Sprache zur Verfügung.

Die Kosten für die Vignette betragen hier 4,80 Euro. Die Lieferzeit beträgt etwa drei Wochen. Wer die Vignette über die deutschsprachige Seite crit-air.fr bestellt, muss mit Kosten von 29,65 Euro rechnen.

Der Hintergrund

Für Umweltzonen in Frankreich gilt ein zeitlich befristetes Fahrverbot, das von 20 Uhr abends bis 7 Uhr morgens, an Wochenenden und Feiertagen ausgesetzt ist. In dieser Zeit können auch Fahrzeuge, für die keine Vignette ausgestellt wird, in der Umweltzone fahren.

Mehr Informationen zu den Umweltzonen finden Sie unter http://de.france.fr/de/info/umweltzonen-frankreich.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.