Sie sind hier:

Untrainiert ins Lauftraining

Eine Frau und ein Mann laufen nebeneinander.

Jan Fitschen ist ein ehemaliger deutscher Langstreckenläufer. Inzwischen hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen für seinen Sport zu begeistern - und erklärt, wie auch Untrainierten der Start in das Lauftraining gelingt.

01.08.2018
01.08.2018
Video leider nicht mehr verfügbar

Der ehemalige Europameister im 10.000-Meter-Lauf möchte seine Liebe zum Laufsport nun auch an Anfänger weitergeben. „Zu Beginn sollte man zwei- bis dreimal pro Woche laufen und zwar so lange, wie es geht“, erklärt Jan Fitschen. „Bevor es also zu anstrengend wird, sollte man aufhören.“ Nach dem Training empfiehlt der Experte eine Pause von zwei bis drei Tagen. Die Laufroutine sollte für zwei Monate fortgesetzt werden, bevor das Training erweitert wird. „Jedoch sollte man nicht direkt verzweifeln, wenn die Leistung nach dem ersten Lauf und auch zwischendurch mal abfällt“, so der Laufexperte.

Was ist bei Hitze besonders zu beachten?

„Es ist wichtig, bei hohen Temperaturen wie mit angezogener Handbremse zu laufen. Man sollte es locker angehen und dabei in sich hinein fühlen“, rät Jan Fitschen. Die besten Zeitpunkte, um bei hohen Temperaturen laufen zu gehen, sind am frühen Morgen oder am späten Abend. Wenn möglich, sollte man auf kühlere Laufstrecken wie beispielsweise im Waldgebiet oder am Fluss ausweichen. Vor dem Lauf ist es wichtig, viel zu trinken. Menschen mit ärztlichen Einschränkungen machen bei starker Hitze lieber eine Trainingspause.

Trainingsprogramm nach zwei Monaten

Nach den ersten zwei Monaten kann das Training dreimal wöchentlich fortgesetzt und in verschiedene Einheiten aufgeteilt werden: ein schneller Dauerlauf, ein langsamer Dauerlauf und ein Intervalltraining. „Beim Intervalltraining läuft man sich zunächst zehn Minuten warm und dann fünfmal jeweils zwei Minuten zügiger und eine Minute locker“, erklärt Jan Fitschen.

Weitere Themen

Immunsystem stärken

Verbraucher | Volle Kanne -
Immunsystem stärken
 

Warum gesunde Ernährung wichtig für das Immunsystem ist.

Videolänge
7 min
Ingo Nommsen im Gespräch mit Carsten Degner

Verbraucher | Volle Kanne -
Gewalt an Frauen verhindern
 

Carsten Degner, Mediator bei "JUKO" Marburg e.V., skizziert Auswege aus der Gewalt.

Videolänge
8 min
Anne Chebu: Corona-Test im Selbstversuch

Verbraucher | Volle Kanne -
Corona-Test im Selbstversuch
 

Volle-Kanne-Reporterin Anne Chebu checkt wie gut Testung, Nachverfolgung und Quarantäne funktionieren.

Videolänge
5 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.