Sie sind hier:

Tattoos für Gewaltopfer

Tattoos sind voll im Trend. Aber nicht immer verbergen sich positive Geschichten dahinter. Eine schlimme Vergangenheit hinterlässt oft Narben. Peggy hilft Menschen mit ihren Tattoos, um mit den schrecklichen Erinnerungen abzuschließen.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 23.07.2020

Immer mehr Menschen in Deutschland lassen sich tätowieren. In dem Zusammenhang ist auch die Nachfrage nach Cover-Up Tattoos gestiegen. Von Cover-Up Tätowierungen spricht man, wenn sie über ein anderes Tattoo gestochen werden um es darunter verschwinden zu lassen.

Cover-Up Tattoo als Narbenkaschierung

Viele Tätowierer bieten diesen Service auch an, um Narben zu überdecken. Ähnlich wie eine alte Tätowierung, die man sich aus einer Laune heraus hat stechen lassen, können auch Narben für die Betroffenen eine Belastung sein.  

Eine Narbe ist mehr als eine optische Veränderung der Haut und ein Einschnitt in die Ästhetik des Menschen. Nicht jede Narbe kann jederzeit überstochen werden. Nach einem Eingriff, der die Narben verursacht hat, verändert sich die ganze Hautstruktur um das Narbengewebe. Für einen Tätowierer bedeutet das Überstechen von Narben eine große Herausforderung.

Besondere Aufgabe für Tätowierer

Zuerst braucht es Zeit. Man muss sicherstellen, dass die Narbe komplett verheilt ist. Jeder Mensch und damit  die individuelle Hautstruktur sind verschieden, deswegen kann man keinen Zeitrahmen stecken.  Es ist ratsam, vor dem Termin beim Tätowierer einen Hautarzt aufzusuchen. Dieser sollte entscheiden, ob die Narbe ausreichend verheilt ist, bzw. man überhaupt ein Tattoo darüber stechen kann.

Möglicherweise kann die Narbe durch den Dermatologen auch flacher, weicher und vielleicht ein klein wenig unauffälliger gemacht werden. So wäre sie besser für das Tattoo vorbereitet, denn nicht nur der Heilungsprozess ist entscheidend, ob tätowiert werden kann, sondern auch die Beschaffenheit der Narbe.

Erfahrung ist wichtig

Ist die Narbe beispielsweise nicht flach, sondern hat viel Gewebe gebildet und sticht deutlich hervor, nimmt das stark veränderte Gewebe die Farbe nur sehr schwer auf. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen Tätowierer aufzusuchen, der Erfahrung mit dem Überstechen von Narben hat.

Manchmal muss die Tätowierung direkt auf der Narbe mehrmals nachgestochen werden, da sich Narbengewebe von unbeschädigter Haut unterscheidet. Ein guter Tätowierer wird darauf bereits im Vorgespräch eingehen. 

Wenn man sich eine Narbe „weg tätowieren“ lassen möchte, sollte man wissen, dass auch der beste Tätowierer eine Narbe nicht vollends verschwinden lassen kann.

Verbraucher | Volle Kanne - Tattoos und Religion

Theologe Paul-Henri Campbell über den Zusammenhang zwischen der Körperkunst und Religion

Videolänge:
9 min

Weitere Gesundheitsthemen

Gesundheitsgefahr Hitze

Verbraucher | Volle Kanne - Gesundheitsgefahr Hitze

Jedes Jahr gibt es in Europa tausende „Hitzetote“.

Videolänge:
5 min
Reha oder Kur?

Verbraucher | Volle Kanne - Reha oder Kur?

Oft werden die Begriffe verwechselt: Wann ist es eine Kur, wann eine Reha?

Videolänge:
8 min
Aron Boks - Magersucht bei Männern

Verbraucher | Volle Kanne - Magersucht bei Männern

Aron Boks spricht über sein Leben mit der Magersucht.

Videolänge:
10 min
Divertikulitis

Verbraucher | Volle Kanne - Divertikel im Darm

Nur wenige wissen, welche Krankheit ihre Darmbeschwerden auslöst.

Videolänge:
5 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.