Vorgehen gegen Baupfusch

Verbraucher | Volle Kanne - Vorgehen gegen Baupfusch

Beim Hausbau war bislang vieles unklar - und jeder weiß, gerade beim Bauen geht einiges schief. Seit diesem Jahr gibt es zugunsten der Verbraucher Neuerungen. Baurechtsexperte Erik Uwe Amaya erklärt die neue Schadensregulierung.

Beitragslänge:
9 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 07.03.2019, 09:05

Die Verbraucherrechte in Deutschland sind oft bis ins Detail geregelt – nur beim Hausbau ist bislang vieles unklar. Es gibt kaum Fälle, bei denen nichts schief läuft. Das Problem: Das Baurecht basiert auf über 100 Jahre alten Regelungen. Seit dem 1. Januar 2018 gibt es Neuerungen – zugunsten der Verbraucher.

Ein großes Problem stellt die Schadensregulierung dar. Vor Bauunternehmer und dem Bauherr, der die Beseitigung eines Baumangels geltend machen möchte, steht ein langer Weg. Der durchschnittliche Bauprozess dauert in Deutschland bis zu 3,5 Jahre. Zur Feststellung, ob ein Mangel vorliegt, erstellen Sachverständiger Gutachten.Je länger das Gerichtsverfahren dauert, desto mehr Geld muss der Bauherr vorstrecken. Ohne zu wissen, ob er die Klage gewinnt und das Geld zurückerstattet bekommt. Insgesamt ein langwieriger Prozess, weshalb zu Beginn des Jahres das Prozessrecht abgeändert wurde.

Geändert wurde das sogenannte Gerichtsverfassungsgesetz (§ 72a Gerichtsverfassungsgesetz (GVG)). Mit diesem Gesetz sollen zukünftig bei den Landgerichten, wo die Prozesse grundsätzlich stattfinden, spezielle Baukammern eingerichtet werden. Die Prozesse werden dadurch beschleunigt.

Neue Regelungen im Bauvertragsrecht

Was kann man selbst tun, damit es im Schadensfall schneller geht?

Als Bauherr sollte man den Bauvorgang stets kontrollieren. Dazu gehören sowohl angekündigte als auch unangekündigte Besuche.

Worauf sollte vor Vertragsabschluss geachtet werden?

Frau die Vertrag unterzeichnet
Vertragsunterzeichnung
Quelle: Imago / Westend61

Entscheidend ist die Auswahl des Bauunternehmens. Im Vorfeld sollte man sich über die Vergütung einigen und am besten einen Pauschalpreis vereinbaren. Im Zweifelsfall legt das Gericht die Vergütung fest. Eine konkrete Leistungsbeschreibung mit Art, Ort und Umfang des Auftrages sollten im Vertrag festgelegt werden. Der Eigentümerverbund Haus & Grund Deutschland hat zusammen mit dem Zentralverband des Deutschen Bauhandwerkes einen Mustervertrag entworfen, in dem die Interessen beider Seiten berücksichtigt werden.

Haftpflichtversicherung ratsam

Hausherren bauen auf eigenes Risiko. Der Bauherr haftet für Schäden, die im Zusammenhang mit dem Bau entstehen. Vor Vertragsschluss wären der Abschluss einer Bauherrenhaftpflichtversicherung und eine Rechtschutzversicherung demnach sinnvoll. Für die Sicherheit auf der Baustelle ist stets der Bauherr verantwortlich, selbst wenn Fremdfirmen das Eigenheim errichten. Am Bau beteiligte Architekten und Ingenieure müssen zwingend eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen.

Ansprechpartner im Schadensfall

Bauherren können sich für eine erste Einschätzung an die bundesweit 900 Haus & Grund-Vereine oder auch an die Verbraucherzentrale wenden. Wenn es keinen Weg um den Prozess herum gibt, muss ein Anwalt eingeschaltet werden – denn vor dem Landgericht herrscht Anwaltszwang.  

Wann lohnt es sich, für Bauherren zu prozessieren?

Dies hängt vom Einzelfall ab. Nach einer anwaltlichen Beratung weiß man, ob das Verfahren erfolgsversprechend ist oder nicht. Dabei muss man bedenken: je höher der Streitwert, desto höher sind auch die Anwalts- und Gerichtskosten.

Weitere Themen

Volker Angres

Verbraucher | Volle Kanne - Der Wert der Artenvielfalt

Volker Angres erklärt, warum sie für unseren Planeten so wichtig ist.

Videolänge:
10 min
Datum:
90 Jahre Mickey Mouse

Verbraucher | Volle Kanne - 90 Jahre Mickey Mouse

1928 hatte die Disney-Figur ihren ersten Auftritt in einem Comic-Film.

Videolänge:
3 min
Datum:
Training mit dem Frühchensimulator

Verbraucher | Volle Kanne - Auf Frühchen vorbereitet sein

Wie Ärzte und Pflegepersonal mit Frühchen-Simulator "Paul" für den Ernstfall proben.

Videolänge:
4 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.