Steine in der Speicheldrüse

Schmerzhafter Rückstau im Speichelabfluss

Verbraucher | Volle Kanne - Steine in der Speicheldrüse

Tina A. hat jahrelang nicht gewusst, dass nicht ein Zahn, sondern ein Stein in der Speicheldrüse für wiederkehrende Schmerzen und Schwellungen in der Backe verantwortlich ist.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 11.07.2017, 10:05

Gallensteine, Nierensteine - das hat man schon häufig gehört, aber was sind Speicheldrüsensteine? Ein Stein in der Speicheldrüse blockiert den Abfluss des Speichels. Die Drüsen schwellen sichtbar an und sorgen für ein unangenehmes Druckgefühl, die Folge: Schmerzen.

In den Speicheldrüsen entsteht Speichel, der dafür sorgt, dass wir unser Essen leichter herunterschlucken und verdauen können. Jeder Mensch bildet täglich rund eineinhalb Liter Speichel. Ist das System gestört, kommt es zu Speichelsteinen und Entzündungen. In Deutschland treten geschätzt 5000 neue Fälle von Speichelsteinen pro Jahr auf.

Speichelsteine (Sialolithiasis) entstehen womöglich, wenn sich die Zusammensetzung des Speichels ändert. Die Erkrankung ist noch nicht gut erforscht, daher gibt es keine klare Aussage über die Ursachen.

Wo kommen Speichelsteine vor?

Ein Speichelstein kann grundsätzlich in jeder Speicheldrüse auftreten. Speichelsteine kommen vor allem in den sechs großen Speicheldrüsen vor: im Unterkiefer, unter der Zunge und in den Ohrspeicheldrüsen. Sind die Gänge der Speicheldrüsen durch einen Speichelstein verengt oder verstopft, kommt es zu einem Rückstau. Die Drüsen schwellen sichtbar an und sorgen für ein unangenehmes Druckgefühl. Durch den Stein und die Verengung des Gangs kommt es zu Entzündungen, die zu Schmerzen führen. Eine entzündete Speicheldrüse macht sich meist plötzlich und einseitig bemerkbar.

Ob ein Speichelstein Symptome auslöst, hängt von der Lage und Größe ab. Viele Menschen haben kleine Steine, die sie überhaupt nicht spüren. In der Regel zeigen sich Speicheldrüsenentzündungen und Speichelsteine dadurch, dass die Speicheldrüse geschwollen ist und Schmerzen auftreten. Außerdem nehmen die Symptome beim Essen zu, weil sich dabei vermehrt Speichel bildet.

Hals-Nasen-Ohrenarzt oder Mund-Kiefer-Gesichtschirurg

Für eine Diagnose sollte man den Facharzt aufsuchen; das ist in der Regel der Hals-Nasen-Ohrenarzt oder der Mund-Kiefer-Gesichtschirurg. Dort wird dann in einem Anamnese-Gespräch und durch Tasten sowie die optische Betrachtung des Mundraums geschaut, ob es sich möglicherweise um einen Stein handelt. Erhärtet sich der Verdacht, wird per Ultraschall und Röntgenaufnahme geschaut, wo der Stein liegt und wie groß er ist.

Wie wird der Stein entfernt?

Nicht immer muss operiert werden. Liegen sehr kleine Steine vor, gibt es die Möglichkeit, diese durch vermehrten Speichelfluss selbst auszuspülen. Der Speichelfluss kann angeregt werden mit sauren Drops, Speicheltees und generell vermehrter Flüssigkeitsaufnahme. Wenn das nicht geht, wird der Stein entweder endoskopisch entfernt - das geht vor allem bei kleineren Steinen, die günstig liegen - oder es wird vorsichtig der Ausführungsgang geöffnet (Gangschlitzung) und der Stein herausgeholt. Das macht man häufig in Lokalanästhesie, bei stärken Entzündungen auch unter Vollnarkose.

Gelingt das nicht oder ist der Stein zu weit in der Drüse, muss die Drüse entfernt werden. Es gibt außerdem - wie bei Nierensteinen - die Möglichkeit, die Steine zu zertrümmern. Allerdings ist das bei Speichelsteinen schmerzhafter.

Ist ein Speichelstein entfernt, so treten meist keine neuen Steine auf und der Patient hat Ruhe. Allerdings gibt es Fälle, in denen die Entzündung eine Speicheldrüse so stark schädigt, dass die Speicheldrüse operativ entfernt werden muss. Das hat aber keinen spürbaren Einfluss auf die Speichelproduktion: Die noch vorhandenen Speicheldrüsen bilden weiterhin die gleiche Speichelmenge.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet