Wildpilze für jeden Geschmack

Rezeptvariationen mit Fleisch, Fisch und vegan

Verbraucher | Volle Kanne - Wildpilze für jeden Geschmack

Wildpilze lassen sich nicht züchten. Man findet sie nur in der Natur. Dafür haben sie einen ganz besonderen Geschmack - wie Chefkoch Armin Roßmeier auch ganz besondere Rezepte für Sie hat.

Beitragslänge:
14 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 12.09.2018, 09:05

<strong>Carpaccio von Steinpilzen <br/>mit Rapunzelsalat und Walnussmarinade</strong>

Zutaten für vier Personen

400 g küchenfertige Steinpilze
150 g Rapunzelsalat (geputzt)
3 EL Olivenöl oder Sonnenblumenöl raffiniert
Marinade:
2 EL gehackte Walnusskerne
1 EL gehackte Blattpetersilie
2 Msp. Steinpilzpulver
3 EL Olivenöl kalt gepresst
2 TL Balsamico
50 ml Gemüsebrühe
1 EL Ahornsirup
1 Msp. Kümmelpulver
Saft einer halben Zitrone
4 Zweige gerebelter Thymian
Salz, Pfeffer

Zubereitung: circa 25 Minuten 

Steinpilze abbrausen, mit Krepp gut abtrocknen und in dünne Scheibchen schneiden.
Rapunzelsalat gut waschen, abtropfen lassen. Alle Zutaten der Marinade kräftig mit einander verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Öl erhitzen und die Steinpilzscheiben beidseitig goldgelb anbraten und kurz ziehen lassen. Auf Tellern anrichten und mittig eine Hand voll Rapunzelsalat aufsetzen. Alles mit der Marinade beträufeln und noch warm servieren. Nuss- oder Schrotbrot dazu reichen.
Dieses Gericht ist vegan.

<strong>Lachsforelle mit Pfifferlingen und im Heu gegarten Kartoffeln</strong>

Zutaten für vier Personen

400 g Pfifferlinge (küchenfertig)
2 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl
400 g grüne Buschbohnen (küchenfertig)
5 Stängel Bohnenkraut
300 g gebeizte Lachsforellenscheiben
350 g kleine Kartoffeln (z.B. Pfälzer Maus, La Ratte)
2 Hände voll Bergwiesenheu
30 g Butter
1 EL Hagelsalz/Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
Marinade:
3 EL Olivenöl
100 ml Kalbsfond
40 ml Obstessig
80 g Schalottenwürfel
1 TL Honig
Salz, Pfeffer

Zubereitung circa 45 Minuten

Pfifferlinge gründlich kalt abbrausen und mit Küchenkrepp trocknen. Kartoffeln unter fließendem Wasser abbürsten und halbieren. Heu im Sieb kräftig abbrausen und in eine Pfanne oder aufs Backblech legen. Kartoffeln mit der Schnittfläche nach oben darauf geben, mit flüssiger Butter bestreichen und mit Hagelsalz bestreuen. Im Backofen bei 165° C circa 30 Minuten garen.
Bohnen in leichtem Salzwasser bissfest kochen, zum Schluss Bohnenkraut zugeben. Ziehen lassen, abschütten, evtl. halbieren. Pfifferlinge in Öl anbraten und zugedeckt circa acht Minuten bei abgeschaltetem Herd ziehen lassen.
Pfifferlinge und Bohnen vermengen. Alle Zutaten der Marinade gut verrühren und darüber geben. Mit etwas Bohnenkraut verfeinern, eine gute Stunde durchziehen lassen – aber nicht kühlen!
Salat auf Tellern verteilen, gebeizte Lachsforellenscheiben darüber verteilen und die Heukartoffeln ringsum ansetzen.

<strong>Rotkappenschnitzel mit Thymianklößchen<br/>und Specksauce</strong>

Zutaten für vier Personen

300 g Rotkappen (küchenfertig)
80 g feine Zwiebelwürfel
1 EL gehackte Petersilie
1 EL Butter
1 Paar Kalbsbratwürste (roh)
4 Schweineschnitzel (à 120 g)
2 Eier (M)
1 gehäufter EL Mehl
100 g Semmelbrösel
3 EL Öl
400 g Kartoffelkloßmasse
1 EL Schnittlauchröllchen
4 Thymianzweige gerebelt
½ l Kalbsfond
60 g Bauchspeckwürfel
60 g Zwiebelwürfel
1 EL Öl
Salz, Pfeffer

Zubereitung: circa 45 Minuten 

Die kalt abgebrausten Rotkappen in feine Scheiben schneiden und zu den in Butter angeschwitzten Zwiebeln geben, kurz garen und kalt werden lassen. Das Brät aus den Kalbsbratwürsten streifen, Petersilie und Rotkappen zugeben, zu einer Masse verrühren.
Schnitzel leicht klopfen, mit wenig Salz und Pfeffer würzen, die Masse aufstreichen und das zweite Schnitzel auflegen. In Mehl wenden, durch das verquirlte Ei ziehen und in Semmelbrösel wälzen.
Kloßmasse mit Thymian vermengen, Klößchen daraus formen, ins kochende Salzwasser geben und ziehen lassen.
Zwiebeln für die Sauce in etwas Öl in der Pfanne angehen lassen und die Speckwürfel zugeben. Den Kalbsfond eventuell etwas binden, aufgießen und kurz köcheln lassen. Schnittlauch zugeben.
Öl erhitzen und die Schnitzel darin goldgelb ausbraten, halbieren, auf Tellern verteilen, Klößchen dazugeben und mit der Specksauce überziehen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.