Sie sind hier:

Alkohol: Sucht statt Genuss

Wann werden Bier, Wein und Co. zum Problem?

von Vanessa Materla, Simone Schaumberger

Alkohol kann tödlich sein – und ist als Volksdroge trotzdem weit verbreitet. Was tun, wenn der eigene Alkoholkonsum bedenklich ist? Eric Mayer trifft Isabel, die jahrelang alkoholabhängig war und dann den Absprung geschafft hat.

11 min
11 min
19.10.2020
19.10.2020
UT
UT
Video verfügbar bis 19.10.2022

Beim Abendessen mit der Familie oder Freund*innen, zum Runterkommen nach der Arbeit oder eben auch, wenn es was im Büro zu feiern gibt: Gegen das eine oder andere Gläschen Sekt, Wein oder Bier wird ja wohl nichts einzuwenden sein. Oder etwa doch?

Wann wird das vermeintliche “Genussmittel” Alkohol zum Problem? Und was tun, wenn der eigene Alkoholkonsum – oder derjenige im eigenen Umfeld – bedenklich ist? Als alkoholabhängig gelten fast zwei Millionen Deutsche. Doch wie hoch ist die Dunkelziffer?

Sucht nach Alkohol

Um herauszufinden, ab wann man von einer Sucht nach Alkohol sprechen kann, stellt sich Eric der Frage: Wie viel trinke ich eigentlich? Im Alltag jedenfalls scheint Alkohol ziemlich selbstverständlich.

Wer eine gute Zeit hat, postet Bilder von alkoholischen Drinks auf Instagram. Das zumindest beobachtet Eric, der für WISO ganz bewusst auf seinen Konsum geachtet hat.

Beliebte Droge Bier

Als Hochkonsumland liegt Deutschland im internationalen Vergleich im oberen Drittel: 102 Liter Bier, 20,5 Liter Wein, immerhin 5,4 Liter Spirituosen haben die Deutschen 2018 konsumiert.* Alkoholprobleme? Haben eher die Anderen. Wo aber verläuft die Grenze zwischen einem risikoarmen und einem riskanten Konsumbereich? Und was sind Alarmsignale, die uns bewusst sein müssen? 

Eric lässt sich für diesen Film von Experten beraten – und trifft auch Isabel. Die musste erleben, wie gefährlich Alkohol werden kann, war jahrelang alkoholabhängig, hat den Alkohol benutzt, um sich zu betäuben und konnte irgendwann nicht mehr ohne. Wie sie den Absprung geschafft hat? Und ob auch Erics Alkoholkonsum problematischer ist als er immer angenommen hat? Eric nimmt den eigenen Alkoholkonsum unter die Lupe – und stellt sich zehn Fragen, die krass persönlich sind. Das Ergebnis überrascht … 

*Vorläufige Berechnungen des ifo-Instituts für das Jahr 2018. In: Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure (2019): Daten aus der Alkoholwirtschaft. Bonn.

Hilfreiche Infos und Adressen

Fallen des Lebens

Ninia löscht Feuer

Verbraucher | WISO -
Existenz in Flammen
 

Wenn im eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung ein Feuer ausbricht, ist schnelles aber bedachtes Handeln …

Videolänge:
10 min
Helen Fares im Gespräch

Verbraucher | WISO -
Krank durch Stress
 

Ob bei der Arbeit oder im Alltag mit Familie und Freunden: Stress gehört zu unserem Leben dazu. Aber was tun, …

Videolänge:
13 min
Eric Mayer redet über die Droge Alkohol

Verbraucher | WISO -
Alkohol: Sucht statt Genuss
 

Alkohol kann tödlich sein – und ist als Volksdroge trotzdem weit verbreitet. Was tun, wenn der eigene …

Videolänge:
11 min
Mann sitzt im Rollstuhl

Verbraucher | WISO -
Plötzlich im Rollstuhl
 

Wie ist das, wenn man nach einem Unfall plötzlich mit einer Querschnittlähmung im Rollstuhl sitzt? In dieser …

Videolänge:
11 min
Ninia LaGrande bekämpft ihre Angst mit Hypnose

Verbraucher | WISO -
Angst im Alltag
 

Herzrasen, Zittern, Nervosität, Schweißausbrüche: Das Gefühl der Angst kennen wir alle. Reporterin Ninia …

Videolänge:
14 min
Helen Fares

Verbraucher | WISO -
Anderes Weltbild
 

Ist es vorstellbar, von heute auf morgen den Kontakt zur Familie abzubrechen? Von der eigenen Mutter auf …

Videolänge:
10 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.