Sie sind hier:

Papier-Müll richtig trennen

Kommt Backpapier oder Pizzakarton in den Papierkorb?

von Niklas Feil

Wir Verbraucher in Deutschland sind Weltmeister der Mülltrennung. Wir sortieren, entsorgen und recyclen, was das Zeug hält. Doch Papier ist nicht gleich Papier. Vieles, was augenscheinlich ganz klar in die Papiertonne gehört, darf dort nicht hinein.

Beitragslänge:
4 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 28.10.2020

Abfall wird in Deutschlands Haushalten in den verschiedensten Kategorien voneinander getrennt und gesammelt. Man könnte meinen, dass das Papier am einfachsten zu sortieren und damit „sortenrein“ zu entsorgen sei. Doch Papier ist nicht gleich Papier.

Papier-Müll richtig trennen

Alles Papier, was in der Küche oder für die Körperhygiene verwendet wird, gehört in den Restmüll.

  • Dazu gehört zum Beispiel Küchenkrepp oder Feuchttücher.
  • Auch Taschentücher kommen in den Restmüll, denn diese können Krankheitserreger enthalten.
  • Auch in den Restmüll kommt beschichtetes Papier wie Fotos, Geschenkpapier oder Backpapier. Deren chemische Beschichtung lässt sich beim Recycling nicht ablösen.
  • Ebenso Kassenzettel oder Fahrkarten, denn die sind meist aus Thermopapier, das mit gesundheitsschädlichen Chemikalien beschichtet ist.
  • Auch der mit Essensresten verschmutzte Pizzakarton gehört in den Restmüll, weil er im Recyclingprozess die Qualität des Altpapiers verschlechtert. Saubere Pizzakartons hingegen dürfen ins Altpapier.

Schwieriger ist es bei Drei-Komponenten-Behältern wie dem Joghurtbecher. Trennt man jedoch per Hand die Pappe vom Plastik und zieht den Aluminium-Deckel ab, werden alle drei Stoffe recycelt. Die Pappe kann dann ins Altpapier.

Briefumschläge und Brottüten mit Sichtfenster entsorgen

Viele trennen bei Briefumschlägen oder Brottüten das Sichtfenster heraus. Doch das ist nicht notwendig. Beides kann so wie es ist ins Altpapier. In der Recyclinganlage wird das Altpapier in einem großen Mixer mit Wasser vermischt, die Plastikfolie trennt sich ab und kann herausgefischt werden.

Altpapier richtig entsorgen

  • In den Papiermüll kommen Zeitungen,
  • bedrucktes Papier,
  • Kataloge,
  • Pappe oder Kartons.

Diese am besten nicht zerreißen, sondern lediglich falten. Die Sortieranlage kann größere Kartonteile besser greifen und heraussortieren. Aus den braunen Kartons wird später im Recycling nämlich kein weißes Papier mehr, sondern wieder brauner Karton.

Papier Recycling

Je mehr wir unseren Papier-Müll richtig trennen, desto mehr Papier kann recycelt werden. Immerhin wird 75 Prozent des Altpapiers wiederverwendet. Wer zu Recyclingpapier greift, rettet bei 500 Blatt Papier 5,5 Kilo Holz und spart Energie für rund 500 Tassen Kaffeekochen. Das hilft nicht nur der Umwelt, sondern auch unserem Geldbeutel. Denn die Kommunen verkaufen das Altpapier und finanzieren damit unter anderem die Müllgebühren, so dass diese für uns konstant bleiben.

Müll richtig trennen

Weitere WISO-Tipps

Stift liegt auf Testament

Verbraucher | WISO - Testament

Damit Ihr letzter Wille gehört wird!

Videolänge:
5 min
Fernstudium statt Feierabend

Verbraucher | WISO - Fernstudium

Worauf gilt es bei der Auswahl zu achten?

Videolänge:
5 min
Reha für Kinder

Verbraucher | WISO - Reha für Kinder

Antrag, Kosten: Worauf Eltern achten sollten

Videolänge:
5 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.