Sie sind hier:

WISO crime: Abzocke mit Geisterkonten

Von Betrügern in die Falle gelockt

von Maja Helmer

Geisterkonten benötigen Kriminelle für Geld aus Ebay- oder Fake-Shop-Betrügereien. Für die Konten benutzen die Abzocker dabei häufig gestohlene Identitäten: Die persönlichen Daten ihrer Opfer erbeuten sie u.a. mit Hilfe vorgetäuschter Jobangebote.

Videolänge:
25 min
Datum:
23.08.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 23.08.2023

Daten sind die Währung des Internets. Sie sind bares Geld wert, für Firmen, die gezielt werben wollen, aber auch für Kriminelle. Denn im Internet werden wir immer heimlich ausspioniert. Aus dem Verborgenen eröffnen sie Onlinekonten auf fremde Namen, um kriminelle Geschäfte abzuwickeln: Geld aus Betrügereien mit Fakeshops oder auf Ebay läuft über solche Konten unwissender Opfer – über so genannte Geisterkonten.

Seit Jahren steigt die Zahl der Verdachtsfälle, und die Schäden gehen laut Experten in die Millionenhöhe. WISO crime will daher wissen: Wer sind die Cyberkriminellen, die mit Geisterkonten Millionen machen? Und wie kommen die Betrüger an solche Konten? Bei der Zentralstelle Cybercrime im Bayern erfahren wir, dass Kriminelle solche Geisterkonten brauchen, um die Einnahmen aus illegalen Geschäften zu verschleiern. Oft werde die erbeutete Summe dabei in kurzer Folge zwischen verschiedenen solcher Konten hin- und herüberwiesen, damit die Ermittler der Spur des Geldes nicht so einfach folgen könnten. Der Bedarf an Geisterkonten scheint für Kriminelle also recht groß zu sein.

Nach unseren Recherchen versuchen Betrüger daher immer wieder, ahnungslose Opfer zu finden, die unter verschiedenen Vorwänden solche Geisterkonten eröffnen: Solche Konten können die Betrüger dann für ihre kriminellen Einnahmen nutzen, Kontoinhaber sind aber ihre meist ahnungslosen Opfer. Das bedeutet: Wenn die Polizei die Inhaber solcher Geisterkonten ermittelt, können die wahren Täter oft im Verborgenen bleiben. WISO crime macht sich daher selbst auf die Spur solcher Geisterkonten-Betrüger, macht dazu Informanten aus dem Darknet ausfindig und kann mit Hilfe eines IT-Forensikers verfolgen, wie die Kriminellen ihre illegalen Einnahmen vor den Strafverfolgungsbehörden in Sicherheit zu bringen versuchen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.