Sie sind hier:

Bofinger mit Sinn: Bitcoin und Co. verbieten?

Verbraucher | WISO - Bofinger mit Sinn: Bitcoin und Co. verbieten?

Zwei Köpfe, ein Thema und jeweils 90 Sekunden Redezeit: das ist "Bofinger mit Sinn". In dieser Folge diskutieren Peter Bofinger und Hans-Werner Sinn über die Frage: "Bitcoin und Co. verbieten?"

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 03.05.2020, 11:08

Zu den Personen

Prof. Dr. rer. pol. Peter Bofinger ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler und überzeugter Vertreter einer nachfrage-orientierten Wirtschaftspolitik im Sinne des britischen Wirtschaftswissenschaftlers John Maynard Keynes (1883-1946). Bofinger lehrt an der Universität Würzburg und ist eines von fünf Mitgliedern des Sachverständigenrats der Bundesregierung zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.

Prof. Dr. rer. pol. Hans-Werner Sinn ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler. Er war von 1999 bis 2016 Präsident des ifo Instituts in München. Neben dem Plädoyer für Lohnzurückhaltung, längere Arbeitszeiten, weniger Kündigungsschutz und eine Beschränkung der Gewerkschaftsmacht sprach sich Sinn für einen tiefgreifenden Umbau des Sozialsystems und eine nachhaltige Umstrukturierung des Arbeitsmarktes aus, und hier - neben der Reduzierung der allgemeinen Lohnnebenkosten und Öffnungsklauseln in Tarifverträgen - insbesondere für die Schaffung eines Niedriglohnsektors, damit Deutschland im internationalen Wettbewerb bestehen könne. Er wandte sich auch gegen die Einführung von Mindestlöhnen, die seiner Meinung nach Arbeitsplätze gefährden, und sprach sich stattdessen für Lohnzuschüsse aus.

Bofinger mit Sinn

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.