Sie sind hier:

Arbeit auf Drogen

Wenn Leistungsdruck in die Sucht führt

von Dominik Wolf

Ritalin, Nikotin, Kokain – Für manche ist es Alltag, heimlich Drogen zu nehmen, um mehr arbeiten zu können. Stefan (Name geändert) nahm fast täglich Crystal Meth. Er erzählt von seiner Abhängigkeit und wie er es geschafft hat, die Sucht zu bekämpfen.

Videolänge:
10 min
Datum:
21.09.2020
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 21.09.2022

Sechs Jahre lang konsumiert Stefan die Droge fast täglich, um dem Stress bei der Arbeit Stand zu halten und mehr Leistung zu erbringen. Weder Familie und Freund*innen noch sein Arbeitgeber ahnen etwas von seiner Sucht.

Stress bei der Arbeit

Das klischeehafte “Drogen-Opfer” war Stefan nie. In einer intakten Beziehung und berufstätig, trieb ihn vor allem der hohe Leistungsdruck auf der Arbeit in die Drogensucht. Um jeden Tag hundert Prozent geben zu können, konsumiert er die Droge sogar in der Mittagspause – und gibt bis zu 600 Euro im Monat dafür aus.

Zunächst geht sein Plan auf: Stefan wird befördert. Doch mit dem beruflichen Aufstieg kommen noch mehr Verantwortung, noch mehr Erwartungen, noch mehr Stress. Ein Teufelskreis, der seine psychische und körperliche Gesundheit stark belastet. Trotzdem schafft er es, die Sucht vor seinen Mitmenschen geheim zu halten.

Leistungsdruck macht von Drogen abhängig

Auch Helen kennt das Gefühl von Stress bei der Arbeit, hohen Erwartungen und Leistungsdruck. Sich deshalb mit Drogen aufzuputschen, kommt für sie aber nicht in Frage. Sie trifft Stefan kurz nachdem er seinen ersten Entzug in einer Klinik beendet hat und begleitet ihn zu seiner Selbsthilfegruppe.

Hier will sie herausfinden: Was hat Stefan so weit gebracht, Crystal Meth zu nehmen? Was hätte er sich in all den Jahren der Drogensucht gewünscht? Und hat er die Hoffnung, jemals ganz von der Droge Crystal Meth loszukommen?

Hinweis: Diese Folge wurde vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie gedreht. Daher tragen die Beteiligten keine Masken.

Fallen des Lebens

Helen Fares

WISO - Sterben im Hospiz 

  • Untertitel

Wir alle müssen irgendwann sterben. Doch über das Sterben zu reden, fällt vielen Menschen schwer. So geht es auch WISO-Reporterin Helen. Sie fragt sich, wie wir uns auf den Tod, den eigenen und den …

26.11.2020
Videolänge
Reporter Aimen Abdulaziz-Said

WISO - Gewalt in der Beziehung 

  • Untertitel

Jeden dritten Tag stirbt hierzulande eine Frau durch Gewalt in der Partnerschaft. Eine schockierende Zahl. Häusliche Gewalt ist in der Corona-Zeit aktueller denn je. Wo können Opfer von …

18.11.2020
Videolänge
Schulden durch Raten: Was steckt hinter Null-Prozent-Finanzierungen?

WISO - Kredite ohne Zinsen?  

  • Untertitel

Schulden durch Konsum sind für viele Menschen selbstverständlich: Ob Auto, Sofa, Smartphone oder Kaffeemaschine. Heute kaufen, morgen bezahlen? Kein Problem. Und das ganz bequem in Raten und …

12.11.2020
Videolänge
Eric Mayer mit Anti-Schnarch-Gadgets

WISO - Nie wieder schnarchen?  

Lautes Schnarchen kann die Nacht ganz schön kurz und das Schlafen zu einer Herausforderung machen – nicht nur für den Partner oder die Partnerin. Im Internet boomt der Handel mit …

09.11.2020
Videolänge
Ninia löscht Feuer

WISO - Existenz in Flammen 

  • Untertitel

Wenn im eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung ein Feuer ausbricht, ist schnelles aber bedachtes Handeln wichtig – und das Rufen der Feuerwehr. Doch sollte man selbst versuchen, das Feuer zu …

02.11.2020
Videolänge
Helen Fares im Gespräch

WISO - Krank durch Stress 

  • Untertitel

Ob bei der Arbeit oder im Alltag mit Familie und Freunden: Stress gehört zu unserem Leben dazu. Aber was tun, wenn alles zu viel wird? Das will WISO-Reporterin Helen herausfinden.

26.10.2020
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.