Sie sind hier:

Wie bekämpfe ich meine Angst?

Wenn Angst den Alltag beherrscht - hilft Hypnose?

von Cem Bozdoğan

Herzrasen, Zittern, Nervosität, Schweißausbrüche: Das Gefühl der Angst kennen wir alle. Reporterin Ninia leidet selbst an starker Höhenangst und will herausfinden, ab wann Angst zur Krankheit wird. Schafft sie es, ihre eigene Angst zu überwinden?

14 min
14 min
05.10.2020
05.10.2020
UT
UT
Video verfügbar bis 05.10.2022

Laut Robert Koch-Institut leidet fast jede*r Sechste hierzulande einmal im Leben an einer Angststörung. Therapien gegen Ängste gibt es in zahlreichen Formen. Eine davon ist die Hypnosetherapie. Kann Hypnose Ninia bei der Bewältigung ihrer Höhenangst helfen? Und wie geht es Menschen, die in ihrem Leben extrem von Ängsten eingeschränkt werden? Ninia trifft die 34-jährige Antonia Wille. Antonia kämpft seit Jahren gegen ihre Angststörung und hat mittlerweile einen guten Weg gefunden, damit umzugehen. Für Ninia hat sie auch ganz praktische Tipps, um im Alltag mit Angst und Panik umzugehen. Ob diese auch Ninia bei ihrer Challenge helfen können? Am Ende des Tages will sie sich ihrer Höhenangst stellen und aus 40 m Höhe ins Münchner Olympiastadion springen.

Hilfriche Infos & Adressen

Ob ihr eine Panikattacke habt, erkennt ihr unter anderem an folgenden Symptomen: Atemnot und Erstickungsanfälle, Gefühl der Unsicherheit, unregelmäßiger Herzschlag, Zittern oder Beben, Taubheits- und Kribbelgefühle, Hitzewallungen oder Kälteschauer.

Die Dauer einer Panikattacke ist immer unterschiedlich. In den ersten zehn Minuten erreicht sie in der Regel ihren Höhepunkt und nach einer halben Stunden ist sie für gewöhnlich vorbei. Obwohl sich der Körper in einer Ausnahmesituation befindet, ist die Panikattacke an sich harmlos. Dennoch ist es empfehlenswert, nach einer Panikattacke eine*n Äzrt*in aufzusuchen.

Wenn es in Angstsituationen zu Panikattacken kommt, gibt es die 5-4-3-2-1-Übung, um nicht die Fassung zu verlieren: Zählt im ersten Schritt fünf Dinge auf, die ihr seht, hört und spürt. Das Ganze wiederholt ihr mit vier, drei und zwei Dingen und zum Schluss nur mit einer Wahrnehmung. Diese Methode bringt euch zurück in den Moment und stärkt die Konzentration.

Auf den Seiten der Deutschen Angst-Hilfe e.V. gibt es weitere Hilfestellungen zur Behandlung der eigenen Angst. Ebenso wird dort eine kostenlose Online-Beratung angeboten.

Auf www.nakos.de findet sich eine Auflistung an lokalen Selbsthilfegruppen für Menschen mit einer Angststörung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.