Sie sind hier:

Teures Hackfleisch oder billiges vom Discounter

Test im Labor auf Keimbelastungen, wie gut ist die Qualität?

von Christoph Brügmann

Es ist die Allzweckwaffe der deutschen Küche: das Hackfleisch. Doch wie steht es um die Qualität vom gemischten Hack aus dem Supermarkt? WISO hat den Test gemacht und drei teure sowie drei billige Produkte untersucht.

Beitragslänge:
10 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 06.01.2021

Das teure gemischte Hackfleisch

  • Das Packlhof Bio-Hackfleisch von Alnatura kostet 7,64 Euro pro 500 Gramm.
  • Das gemischte Hackfleisch von Wilhelm Brandenburg von Rewe, kostet 3,78 Euro pro 500 Gramm.
  • Das Produkt von Edeka Südwest kostet 3,74 Euro pro 500 Gramm.

Das billige gemischte Hackfleisch

  • Das gemischte Landjunker-Hackfleisch von Lidl kostet 2,49 Euro pro 500 Gramm.
  • Das Hackfleisch von Gut Ponholz bei Netto kostet 2,49 Euro pro 500 Gramm.
  • Das Hackfleisch von Mühlenhof bei Penny kostet 2,49 Euro pro 500 Gramm.

Keimbelastung im Hackfleisch

Hackfleisch

Verbraucher | WISO - Laborergebnisse zum Hackfleisch

Im Labor testen wir das Hackfleisch auf Keimbelastungen und Krankheitserreger wie MRSA-Bakterien oder Staphylokokken.

Datei-Typ und Größe:
PDF 85,26 kB

Stellungnahmen der Hersteller

Teuer oder billig

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.