Durchsetzungsvermögen und der Blick für das Besondere

Der lange Weg zum Erfolg beim Gründerpreis 2016

Verbraucher | WISO - Durchsetzungsvermögen und der Blick für das Besondere

Welche Herausforderungen haben Gründer in Deutschland. Wie sind die Startbedingungen? Wie leicht findet man Investoren, Mitarbeiter, Kunden? Und: Wer kann die Jury des Dt. Gründerpreis überzeugen?

Beitragslänge:
29 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2017, 21:30
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2016

Gründer verändern die Welt! Die Preisträger in den Kategorien StartUp und Aufsteiger des Deutschen Gründerpreises 2016 haben den Mut, neue Wege zu gehen. Sieger 2016 sind: In der Kategorien StartUp die iNDTact GmbH aus Würzburg und in der Kategorie Aufsteiger die Lemonaid Beverages GmbH aus Hamburg. Für sein Lebenswerk wurde der Unternehmer Dr.-Ing. h. c. Roland Mack  mit dem Deutsche Gründerpreis 2016 ausgezeichnet. Und mit dem  Sonderpreis wurden die Unternehmer Markus Kreßler, Christoph Staudt und Vincent Zimmer geehrt.

Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Ziel der Initiative ist es, ein positives Gründungsklima in Deutschland zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Der Preis wird jährlich in den Kategorien Schüler, StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk verliehen. Außergewöhnliche Unternehmerleistungen können mit einem Sonderpreis gewürdigt werden.

Ausgelobt wird der Deutsche Gründerpreis von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche. Bereits seit 1997 setzen sich die Partner für die Förderung des Unternehmertums und der Gründungskultur ein. Die Initiative wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, namhaften Förderern, einem hochkarätigen Kuratorium und einem Experten-Netzwerk unterstützt.

Coaching, Patenschaft und Medientraining

Die sechs Finalisten erhalten ein individuelles, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Coaching durch die Unternehmensberatung Porsche Consulting. Zudem übernehmen Mitglieder des Kuratoriums des Deutschen Gründerpreises über einen Zeitraum von zwei Jahren Patenschaften für jeden Finalisten und stellen ihr Know-how und ihre Erfahrungen zur Verfügung. Die Unternehmen erhalten außerdem ein Medientraining beim ZDF sowie Zugang zum Alumni-Netzwerk des Deutschen Gründerpreises.

Vorgeschlagen wurden die Unternehmen durch die rund 300 Experten des Deutschen Gründerpreises. Sie stammen aus renommierten Unternehmen, Technologiezentren, Ministerien, Gründungsinitiativen und der Sparkassen-Finanzgruppe. Die Experten verfügen über jahrelange Erfahrungen mit Unternehmensgründungen und sehr gute Branchenkenntnisse.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet