Sie sind hier:

Gutachterfalle - die Macht der Experten

Wie unabhängig unterstützen Gutachter die Gerichte?

von Andreas Baum

Im Streitfall entscheidet oft ein Gutachten. Gutachter unterstützen die Gerichte mit ihrer Expertenmeinung. Doch häufig folgen die Richter einfach den Sachverständigen. Werden Sachverständige ausreichend kontrolliert? Wie qualifiziert sind sie wirklich?

43 min
43 min
02.08.2021
02.08.2021
UT
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 01.08.2023

Ein Gutachten entscheidet über Haftungsfragen, das Sorgerecht oder die Höhe einer Entschädigung. Sie sind ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung über Geldsegen oder Pleite, Freiheit oder Gefängnis. Werden Sachverständige ausreichend kontrolliert? Wie qualifiziert sind sie wirklich?  Und: Wie unabhängig und unparteiisch arbeiten Gutachter und Gutachterinnen? 

Gutachter und Sachverständige

Jedes Jahr werden in Deutschland allein im Auftrag der Gerichte rund 400.000 Gutachten erstellt. Die Expertise der Sachverständigen ist gefragt – aber oft auch fragwürdig. Jeder kann sich "Gutachter" und "Sachverständiger" nennen. Die Bezeichnungen sind nicht geschützt.

Trotzdem ist die Einschätzung der vermeintlichen Experten in vielen Bereichen ausschlaggebend: bei Streitigkeiten mit Versicherungen, im Auftrag der Gerichte – auch wenn es um Haftstrafen geht.

Gravierende Mängel am Gutachten

Aufgrund eines sogenannten aussagepsychologischen Gutachtens, das Aussagen des vermeintlichen Opfers als "mit hoher Wahrscheinlichkeit glaubhaft" einstufte, wurde Norbert Kuß verurteilt und landete für fast zwei Jahre im Gefängnis. Nach seiner Haftentlassung wurden gravierende Mängel an diesem Gutachten festgestellt. Er verklagte die Gutachterin auf Schadensersatz und Schmerzensgeld – in einem Wiederaufnahmeverfahren wurde nachträglich seine Unschuld festgestellt.

Ein Frankfurter Oberstaatsanwalt hat mehr als zehn Jahre lang Gutachten an Firmen eines alten Schulfreundes vergeben – und kassierte kräftig mit. Dabei gehörte die Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen zu seinen Hauptaufgaben. Der Fall Alexander Badle machte 2020 Schlagzeilen und beschäftigt jetzt seine früheren Kollegen und das Gericht.

Die investigative Dokumentation von Andreas Baum beleuchtet ein Gutachter-System, dem oft die Transparenz fehlt – und das aus Sicht vieler Experten nicht ausreichend kontrolliert wird. 

Passend dazu

Glasfront eines hohen Gebäudes. Rechte Hausfassade in rot mit weißem Schriftzug AWO.

ZDFzoom - Wohlfahrtsverbände ohne Kontrolle? 

  • Untertitel

Immer wieder kommt es bei Wohlfahrtsverbänden zu Finanzskandalen. Einer der größten wurde 2019 bei der AWO in Frankfurt und Wiesbaden bekannt. Der Vorwurf: Veruntreuung von Geldern.

21.10.2020
Videolänge
29 min Doku
ZDFzoom: Missbrauch der Macht

ZDFzoom - Missbrauch der Macht 

  • Untertitel

Die Maskenaffäre erschütterte das Land. Gerade jetzt, wo viele um ihre Existenz bangen, bereichern sich Politiker an der Corona-Krise. Sind das Einzelfälle oder gibt es ein strukturelles Problem?

28.06.2021
Videolänge
29 min Doku
Bildausschnitt: Hände einer pflegebedürftigen alten Dame, die in einem Sessel sitzt. Sie hat lackierte Nägel und trägt Schmuck.

ZDFzoom - Betrug am Krankenbett 

  • Untertitel

In der häuslichen Krankenpflege gibt es etliche Betrüger. Viele Firmen setzen unqualifiziertes Personal ein, rechnen aber Fachkräfte ab. Zwei Milliarden Euro Schaden schätzt die Polizei.

07.10.2020
Videolänge
29 min Doku
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.