Frisch aus dem Labor

Das neue Apple iPhone 7 im Check

Verbraucher | WISO - Frisch aus dem Labor

Smartphones laufen Kameras den Rang ab. Und sie werden immer leistungsfähiger. Wir probieren es aus: Können die eingebauten Kameras wirklich mit echten Fotokameras mithalten? Wo liegen die Nachteile?

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 18.09.2017, 20:00

Für unseren Vergleich der Kameras von Smartphones gegen eine günstige Kompaktkamera sowie eine hochwertige Systemkamera hatten wir das neue Apple iPhone 7 nicht im Rennen, da der Erscheinungstermin des Smartphones zu knapp war. Die Kollegen der Technikzeitschrift „Chip“ haben aber bereits das neue Apple-Gerät unter die Lupe genommen und intensiv getestet.

Als Fotohandy liegt das iPhone seit Jahren weit vorne; von keinem Smartphone und keiner Digitalkamera werden mehr Bilder in sozialen Netzwerken hochgeladen. Aber wer erwartet, dass das neue iPhone 7 in punkto Kamera ein Quantensprung in allen Belangen ist, täuscht.

Vergleich mit Vorgängermodell und anderen Modellen

Wir vergleichen die gemessenen Daten: Das Vorgängermodell iPhone 6s hatte eine 12-Megapixel-Kamera. Die Auslöseverzögerung lag laut „Chip“ bei guten 0,69 sec., das so genannte Bildrauschen bei schlechten Lichtverhältnissen bei 2,0 VN1 (VN steht für Visual Noise, also Bildrauschen, sichtbar auf einem PC-Monitor).

Demgegenüber ist beim neuen iPhone 7 das Bildrauschen deutlich besser, 1,7 VN1. Dafür hinkt das Neue beim Tempo hinterher: 0,86 sec. braucht das iPhone 7 jetzt incl. Autofokus zum Auslösen.

Das ist auch im Vergleich mit unseren übrigen Testkandidaten in Ordnung, aber nicht besser: Das Samsung Galaxy S7 Edge benötigt nur 0,65 sec; das Huawei P9 0,76 sec. incl. Autofokus. Apple-typisch übrigens die Bildschirmauflösung: 1334x750 Pixel oder Bildpunkte statt wie jetzt häufig 1920x1080 oder wie beim Samsung Galaxy S7 noch mehr. Aber: Es fällt dem Betrachter kaum auf, da der Bildschirm ansonsten brillant und sehr gleichmäßig hell ist.

Fazit von Chip-Testchef Wolfgang Pauler

Das Fazit von Chip-Testchef Wolfgang Pauler, der auch die Qualität der Fotos beurteilt: „Das neue iPhone 7 bietet eine gute Kamera, die natürlich wirkende Bilder liefert. Insgesamt liegt die Bildqualität der neuen Kamera bei den Messdaten und der Expertenbeurteilung etwa gleichauf mit dem des Vorgänger-Modells iPhone 6s, wir konnten also keine revolutionären Verbesserungen erkennen.“

Den Vergleich der beiden Platzhirsche entscheidet weiter das Samsung Galaxy S7 für sich, so Pauler: „Im Vergleich zwischen iPhone 7 und Samsung Galaxy S7 fällt auf, dass das Samsung in den Ecken eine deutlich bessere Auflösung und mehr Details zeigt. Im direkten Vergleich wirken die Bilder des iPhone 7 etwas natürlicher, dafür liefert das Galaxy S7 auch bei schlechten Lichtverhältnissen schärfere und gleichzeitig rauschärmere Fotos.“

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet