Sie sind hier:

Krank durch Stress

Was tun, wenn alles zu viel wird?

von Vanessa Materla

Ob bei der Arbeit oder im Alltag mit Familie und Freunden: Stress gehört zu unserem Leben dazu. Das Gefühl, unter Druck zu stehen, überfordert zu sein oder zu viel unter einen Hut bringen zu müssen, das kennen wir alle. Doch was passiert, wenn uns der D...

13 min
13 min
26.10.2020
26.10.2020
UT
UT
Video verfügbar bis 22.10.2022

Helen ist selbst ziemlich oft gestresst und leidet an den negativen Auswirkungen, die der Stress auf ihre Gesundheit hat.

Dass ein Burn-Out aufgrund von Stress und Leistungsdruck übnrigens auch Jugendliche treffen kann, zeigt dieser Beitrag unserer ZDF-Kolleg*innen von “Volle Kanne”.

Um mit ihrem eigenen Stress besser umgehen zu können, hat Helen schon viele verschiedene Strategien ausprobiert. Doch was ist Stress eigentlich genau? Um das herauszufinden, trifft sie den Psychologen Stephan Buchhester, der ihr erzählt, wie Stress entsteht, wovon sich Menschen stressen lassen.

Dass dieser Alltagsstress auch richtig gefährlich werden kann, erfährt Helen von Carolin. Die zweifache Mutter ist durch Vollzeitjob und Familienleben an die Grenze ihrer Belastung gekommen. Diagnose: Burnout-Syndrom. Wie geht es Carolin heute?

sZum Schluss geht es für Helen in die Praxis: Sie macht ein Anti-Stress-Training bei einer Stress-Präventionstrainerin. Hier bekommt sie ganz konkrete Tipps und Hilfestellungen, die helfen können, Stress abzubauen.

Hilfreiche Informationen und Adressen

Schon kleine Änderungen im Alltag können dafür sorgen, dass ihr weniger gestresst seid:

  • Im Alltag achtsam sein und sich bewusst ruhige Momente schaffen, beispielsweise beim Essen.
  • Laut und mit voller Freude Lieblingslieder singen.
  • Gute Beziehungen zu Freunden und Liebsten pflegen.
  • Sich bewusst etwas gönnen, beispielsweise bei einer Massage, einem guten Buch oder bei einem ausgedehnten Spaziergang.

Wenn ihr unter großem Stress oder einer Überlastung leidet, solltet ihr ...

  • Entspannungsübungen machen und euch bewusst nichts vornehmen.
  • eure Arbeitgeber*innen darauf ansprechen.
  • Therapeut*innen in eurer Nähe aufsuchen. Eine Liste mit zertifizierten Therapeut*innen findet ihr zum Beispiel hier.
  • euch bei eurer Krankenkasse erkundigen, welche Anti-Stress-Maßnahmen übernommen werden. Meistens werden solche Kurse zu 75 oder sogar 100 Prozent bezuschusst. Einfach bei eurer Krankenkasse anrufen, nachfragen und dann die Bescheinigung bei eurer Kursleiterin oder eurem Kursleiter einreichen.

Wenn ihr gar nicht mehr weiter wisst, nicht mehr schlafen könnt oder das Gefühl habt, nur noch mit Hilfe von Medikamenten runter kommen zu können, dann sucht bitte eure Hausärztin/ euren Hausarzt auf.

Fallen des Lebens

Reporter Aimen Abdulaziz-Said

Verbraucher | WISO -
Gewalt in der Beziehung
 

Jeden dritten Tag stirbt hierzulande eine Frau durch Gewalt in der Partnerschaft. Eine schockierende Zahl. …

Videolänge
11 min
Schulden durch Raten: Was steckt hinter Null-Prozent-Finanzierungen?

Verbraucher | WISO -
Kredite ohne Zinsen?
 

Schulden durch Konsum sind für viele Menschen selbstverständlich: Ob Auto, Sofa, Smartphone oder …

Videolänge
10 min
Eric Mayer mit Anti-Schnarch-Gadgets

Verbraucher | WISO -
Nie wieder schnarchen?
 

Lautes Schnarchen kann die Nacht ganz schön kurz und das Schlafen zu einer Herausforderung machen – nicht nur …

Videolänge
14 min
Ninia löscht Feuer

Verbraucher | WISO -
Existenz in Flammen
 

Wenn im eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung ein Feuer ausbricht, ist schnelles aber bedachtes Handeln …

Videolänge
10 min
Helen Fares im Gespräch

Verbraucher | WISO -
Krank durch Stress
 

Ob bei der Arbeit oder im Alltag mit Familie und Freunden: Stress gehört zu unserem Leben dazu. Aber was tun, …

Videolänge
13 min
Eric Mayer redet über die Droge Alkohol

Verbraucher | WISO -
Alkohol: Sucht statt Genuss
 

Alkohol kann tödlich sein – und ist als Volksdroge trotzdem weit verbreitet. Was tun, wenn der eigene …

Videolänge
11 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.