#service vom 3. April 2017

Verbraucher | WISO - #service vom 3. April 2017

Mangelhafte Beratung beim Zahnarzt, Eltern haften für volljährige Kinder bei illegalem Filesharing, Salmonellen in Sesamcreme, BGH stärkt Mieter bei Eigenbedarfskündigung.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 03.04.2018, 19:25

Mangelhafte Beratung beim Zahnarzt

Viele Zahnärzte schludern bei der Beratung, wenns um Thema kostenpflichtige Extras geht. So das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Verbraucherzentralen. Bei Extras wie Füllungen, Wurzelbehandlung oder Zahnersatz geben über 25 Prozent der Befragten an, dass ihr Arzt sie über eine mögliche Kassenleistung nicht informiert hat. Fast 40 Prozent erklären, sie hätten keinen schriftlichen Kostenvoranschlag erhalten. Obwohl das gesetzlich so vorgeschrieben ist. Verbraucherschützer fordern deshalb jetzt von den zahnärztlichen Vereinigungen Zahnärzte strenger zu kontrollieren und bei Verstößen härter durchzugreifen. Mehr Infos bei der Verbraucherzentrale NRW.

Eltern haften für volljährige Kinder bei illegalem Filesharing

Wenn volljährige Kinder ohne das Wissen ihrer Eltern illegal Musik im Netz verbreiten, können Eltern dafür in Haftung genommen werden. Der Bundesgerichtshof hat damit auf die Schadensersatzklage einer Plattenfirma reagiert. Eines von drei im Haushalt lebenden Kinder hatte illegal ein Musikalbum im Internet hochgeladen. Weil die Eltern den Namen des Kindes nicht preisgeben wollten, müssen sie nun für den Schaden von mehr als 3500 Euro aufkommen. Anders ist das allerdings bei Minderjährigen. Können deren Eltern glaubhaft machen, dass sie ihr Kind über das Verbot an illegalen Internettauschbörsen zu handeln unterrichtet haben und gab es bisher keine Verstöße, müssen sie nicht haften.

Salmonellen in Sesamcreme

Warnung vor Salmonellen in Sesamcreme. Salmonellen können Magen-Darm-Erkrankungen auslösen. Weil bei einer Stichprobe Salmonellen nachgewiesen wurden, ruft die Firma Schock die Sesampaste „Sesam la creme“ zurück. Betroffen ist nur die Charge 60318 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.02.2018. Wer diese Sesamcreme zuhause hat, sollte das Glas entsorgen oder zum Händler zurückbringen. Alle wichtigen Infos dazu auf lebensmittelwarnung.de.

BGH stärkt Mieter bei Eigenbedarfskündigung

Wer seinem Mieter wegen angeblichen Eigenbedarfs kündigt, dann aber doch wieder fremdvermietet, muss mit Schadenersatzforderungen rechnen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Nach einem Hausverkauf war einem Mieter mit der Begründung gekündigt worden, dass seine Wohnung nun für den Hausmeister des Hauses vorgesehen sei. Dann wurde die Wohnung aber doch wieder fremdvermietet. Der Ex-Mieter fordert jetzt über 25.800 Euro Schadenersatz für Umzug und die höhere Miete, die er wegen der Kündigung zahlen muss.

Themen:
#service

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet