Sie sind hier:

WISO-Tipp: Schädlinge im Garten bekämpfen

Verbraucher | WISO - WISO-Tipp: Schädlinge im Garten bekämpfen

WISO begleitet einen Schädlingsbekämpfer bei seiner Arbeit und gibt Tipps, wie man nerviges Ungeziefer und kleine Tiere im Garten umweltverträglich wieder los wird.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 14.05.2019, 19:17

Da freut man sich nach einem langen und sehr kalten Winter darauf, dass endlich die Garten-Saison wieder startet: Man säht, pflanzt, gießt, düngt und harkt, was das Zeug hält. Man freut sich auf die Blüte und die Ernte. Und dann?

Eines Morgens zeugt das liebevoll gepflegte Grün nur noch von den Spuren eines nächtlichen Natur-Massakers: Schnecken oder Raupen haben sämtliche Blätter abgeknabbert und die kleinen ersten Früchte der Erdbeeren angenagt. Blattläuse lassen Blüten verkümmern. Und das Höhlennetz der Wühlmäuse unter der Rasenfläche ist engmaschiger als das der U-Bahn von London.

Was tun gegen Schädlinge?

Was tun? Die Gartenfachmärkte bieten Schneckenkorn und Gift in allen Preislagen feil. Doch hier ist höchste Vorsicht geboten: In Deutschland herrscht ein dramatisches Insektensterben: Laut NABU gibt es inzwischen 75 Prozent weniger Insekten als noch vor rund 30 Jahren. Zahlreiche Studien führen das unter anderem auf den massiven Einsatz von Pestiziden wie Insektiziden zurück.  

Deshalb lehnt auch Schädlingsbekämpfer Markus Puschmann Insektizide im Garten strikt ab: Und zwar nicht nur, weil auch nützliche Insekten daran sterben können. Bei unsachgemäßer Handhabung können sie auch für Menschen gesundheitsschädlich sein. Gartenliebhaber sollten dringend beachten: Lassen Sie sich fachkundig beraten! Achten Sie auf die Kennzeichnung „Anwendung im Haus und Kleingartenbereich zulässig“! und halten Sie sich ganz genau an die Gebrauchsanweisung - sonst drohen Bußgeldzahlungen! Beachten Sie außerdem das Symbol „Umweltgefährlich“: Freigesetzte Stoffe könnten zum Beispiel das Grundwasser vergiften.

Welcher Schädling ist der Übeltäter?

Falls Sie sich unsicher sind, von welchen Schädlingen Ihre Pflanzen befallen sind, machen Sie ein Foto und wenden Sie sich an einen Schädlingsbekämpfer, den Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Ihres Bundeslands oder einen Gartenfachhandel. Sie alle sollten im Besitz des „Sachkundenachweis Pflanzenschutz“ sein.

WISO-Tipps zur ökologischen Schädlingsbekämpfung

  • Schaffen Sie gute Bedingungen für Igel und Vögel, sie sind die natürlichen Feinde von Schnecken und Raupen. Legen Sie dafür wilde Hecken, Trockenmauern, Komposthaufen, Nistkästen oder Insektenhotels an.
  • Setzen Sie auf mechanische Abwehr: Legen Sie Netze und Vliese über Beete. Schneckenzaun und Kupferklebeband an Kübeln hält Schnecken fern. Verwenden Sie Pheromonfallen! Gelbtafeln fangen fliegende Schädlinge und Leimringe Baumschädlinge.
  • Setzen Sie auch mal Nützlinge ein: Es gibt Fadenwürmer gegen Dickmaulrüssler, Florfliegen- und Schlupfwespenlarven gegen Blattläuse. Kosten: ab zehn Euro im Gartenfachhandel. Beachten Sie die Gebrauchsanweisung: Der Einsatz gelingt nur mit der richtigen Anwendung!
  • Verwenden Sie ökologische Alternativen zu Pestiziden, etwa Brennnesselsud und Niemöl. Im Fachhandel gibt es außerdem Gießflüssigkeiten auf Basis des Bacillus thuringiensis. Auch diese sind umweltverträglich.

Weitere WISO-Tipps

Junge Mutter sitzt vor Computer

Verbraucher | WISO - Finanzplanung für Frauen

Finanzielle Unabhängigkeit bewahren, Altersarmut vorbeugen

Videolänge:
4 min
Datum:
Junge Frau beim Joggen

Verbraucher | WISO - Mein erster Marathon

Darauf sollte man in der Vorbereitung achten!

Videolänge:
5 min
Datum:
Frau wischt Tresen im Café

Verbraucher | WISO - Arbeiten im Minijob

Auf diese Fallstricke sollten Sie achten

Videolänge:
3 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.