Sie sind hier:

Schweden: Vorreiter bei E-Lkw

Die Umstellung auf Lkw mit E-Antrieb ist in greifbare Nähe gerückt

Verbraucher | WISO - Schweden: Vorreiter bei E-Lkw

Schweden ist ein Land mit großen Zielen. Bis 2030 soll der gesamte Verkehr emissionsfrei werden. Auch die Lkw. Hauptsächlich über Elektro-Fahrzeuge. Die größte Herausforderung bei LKW: die geringe Reichweite der Batterien.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 15.04.2020, 19:25

Auf der weltweit einzigen Teststrecke für schienenbasierte Elektro-LKW wird in Schweden an der Lösung geforscht. Über eine Schiene bezieht der Lkw während der Fahrt Strom. Über GPS wird automatisch erkannt, dass ein E-Fahrzeug kommt und dann geht der Stromabnehmer runter in die Schiene und lädt Energie. Der Truck kann dann ohne Probleme wieder aus der Schiene ausscheren.

Praxistauglich durch kleine und leichte Batterien

Bislang müssen Elektro-Lkw mit tonnenschweren Akkuzellen ausgestattet werden, um längere Reichweiten zu erzielen. Nicht praxistauglich. Mit diesem System reichen kleine und leichte Batterien. Der Strom soll in Schweden irgendwann ausschließlich über erneuerbare Energien gewonnen werden. Ein kostengünstiges und einfaches System.

Für den LKW-Verkehr innerhalb Schwedens würde es reichen, die Autobahnen zwischen den drei Groß- Städten Stockholm, Göteborg und Malmö umzurüsten. Damit würde die Umstellung auf Elektro-Antrieb in Schweden in greifbare Nähe rücken.

Und in Deutschland?

2017 gab es in Deutschland insgesamt 37.606 Erstzulassungen von Zugmaschinen. Davon eindeutig am meisten: Diesel! Nämlich 99,79 Prozent. Mit reinem Elektroantrieb wurden ganze zehn LKW zugelassen, das sind 0,03 Prozent. Es bleibt also noch Luft nach oben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.