#service vom 8. Januar 2018

Verbraucher | WISO - #service vom 8. Januar 2018

Themen: Krankenkassenwechsel, Riesterkosten, Service für Facharzt-Termine, Totalverluste steuerlich absetzen

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 08.01.2019, 19:25

Krankenkassen-Wechsel jetzt angehen!

Zum neuen Jahr ändern viele Krankenkassen ihre Beiträge – einige haben sie diesmal sogar gesenkt! Versicherte sollten deshalb über einen Wechsel nachdenken. Denn der Krankenkassenvergleich der Stiftung Warentest zeigt, dass sich damit mehrere hundert Euro sparen lassen. Beim Kassenwechsel sollte man aber auch auf die Zusatzleistungen achten: Auf Bonusprogramme für gesundheitsbewusstes Verhalten zum Beispiel oder Extraleistungen wie Vorsorgeuntersuchungen, Homöopathie und Zahnreinigung. Einige Kassen zahlen auch Zuschüsse für Gesundheitskurse. Für die richtige Wahl der Kasse hat die Stiftung Warentest einen Produktfinder ins Netz gestellt, der allerdings kostenpflichtig ist.

Weitere Informationen und Tipps zur Wahl der richtigen Krankenkasse finden Sie auf Test.de!

Riesterkosten überprüfen

Riester-Verträge sind oft viel zu teuer – hohe Kosten, beispielsweise bei klassischen Rentenversicherungen und fondsgebundenen Modellen, lassen die Rendite schrumpfen, kritisiert der Bundesverband der Verbraucherzentralen. So wird die spätere Rente immer kleiner. 18 klassische Rentenversicherungen und fondsgebundene Modelle mit unterschiedlichen Laufzeiten haben die Experten unter die Lupe genommen. Dabei hat sich gezeigt, dass die Effektivkosten teilweise bis zu fünfmal höher waren als der Wert, den die Bundesregierung im Alterssicherungs-Bericht angibt.

Hier können Sie nachsehen, wie Ihr Anbieter abgeschnitten hat:

Grafiken aus der Untersuchung des Verbraucherzentrale Bundesverbandes


Die Vorschläge zu einer Non-Profit-Altersvorsorge gibt es bei der Verbraucherzentrale.

Terminservice muss nachbessern

Viele Servicestellen für Facharzt-Termine sind nur sehr schlecht oder gar nicht erreichbar. Das ist das Fazit einer Stichprobe der Patientenbeauftragten der Bundesregierung. Bei Testanrufen hat sich die steigende Zahl der Beschwerden bestätigt, dass Verbraucher in der Warteschleife hängen bleiben oder abgewürgt werden, ohne einen Termin zu bekommen. Dringend nachgefragt werden vor allem Praxen für Psychotherapie, Radiologie und Kardiologie. Seit 2016 sind die Servicestellen verpflichtet, innerhalb von vier Wochen einen Facharzttermin zu vermitteln, wenn eine dringliche Überweisung vom Hausarzt vorliegt.

Totalverlust steuerlich absetzen

Wenn Kapitalanleger mit ihrem Geld baden gehen, können sie diesen Totalverlust jetzt wenigstens von der Steuer absetzen. Denn der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass man den Ausfall einer privaten Darlehensforderung beim Kapitalvermögen als Verlust geltend machen darf. Das gilt auch für Anleihen, Genussrechte, Schuldverschreibungen oder stille Beteiligungen. Die Verlustrechnung ist allerdings nur innerhalb der angegebenen Einkünfte aus Kapitalvermögen möglich.

Zum Bericht des Bundesfinanzhof, Az.: VIII R 13/15

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.