#service vom 29. Februar 2016

Aktuelle Verbraucher- und Wirtschaftsnachrichten

Verbraucher | WISO - #service vom 29. Februar 2016

Themen: Themen: ADAC testet Sommerreifen, Widerrufs-Recht bei Kreditverträgen, neue Rückrufaktionen, Führerschein-Entzug.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 28.02.2017, 00:00

Themen: ADAC testet Sommerreifen, Widerrufs-Recht bei Kreditverträgen, neue Rückrufaktionen, Führerschein-Entzug.

Der ADAC hat Sommerreifen getestet – und von 32 Modellen bekamen die meisten ein „gut“ oder zumindest „befriedigend“. Nur einer ist mit „mangelhaft“ durchgefallen: der GT Radial Champiro VP 1. Dieser Reifen ist auf nasser Fahrbahn nicht wettbewerbsfähig, sagt der ADAC. Auch für den Nankang Green-Sport-Eco2+ gab es nur ein „ausreichend“ - seine Leistung ist bei Nässe viel zu schwach. Testsieger bei den Kleinen: der Vredestein Sportrac 5. Bei der Reifengröße für die Mittelklasse führt der Conti SportContact 5 mit Bestnoten auf trockener und nasser Fahrbahn, dicht gefolgt vom ESA-Tecar Spirit 5 UHP und dem P Zero von Pirelli. Den ganzen Test gibt es bei ADAC.de und so wird getestet: adac.de (pdf)

Widerrufs-Recht bei Kreditverträgen

Sparkassen müssen bei Kreditverträgen ihre Widerrufsbelehrung nicht besonders hervorheben. Die Musterformulare sind völlig in Ordnung, sagt der Bundesgerichtshof. Auch die Möglichkeit, Optionen anzukreuzen, wurde nicht beanstandet. Damit ist eine Klage der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg gescheitert. Sie hatte kritisiert, dass sich die Belehrungen zum Widerruf bei Immobilienkrediten nicht deutlich genug vom übrigen Vertragstext abheben. Damit würde vom eigentlichen Kreditgeschäft abgelenkt. Bundesgerichtshof, Az.: XI ZR 549/14 und XI ZR 101/15 – die Entscheidung liegt noch nicht gedruckt vor: juris.de. Die Reaktion der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg und der Hinweis der Stiftung Warentest.

Neue Rückrufaktionen

Getränkehersteller Eckes-Granini muss mehrere Fruchtsäfte zurückrufen. Betroffen sind die Sorten Apfel-Erdbeere und Sport Apfel-Citrus von FruchtTiger und Naturelle Apfel-Zitrone von hohes C. Wegen einer Verunreinigung kann es zur Gärung kommen. Verbraucher können die betroffenen Flaschen zurückgeben. Verbraucherinformationen von Eckes-Granini (pdf)

Bei EDEKA und Marktkauf geht es um Sonnenblumenkerne mit der Bezeichnung EDEKA Bio. Hier wurden in einzelnen Packungen Salmonellen gefunden. Kunden sollten die Kerne besser nicht essen. Im Laden gibt´s das Geld zurück. Betroffen sind Sonneblumenkerne EDEKA Bio in der 250-Gramm-Packung mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 31.12.2016 oder 31.01.2017. Infos bei edeka.de, Suntree: heinrichbruening.de. Das Verbraucherportal der Bundesländer: lebensmittelwarnung.de

Und Steckdosen mit Kindersicherung muss das Elektro-Unternehmen GIRA zurückrufen. Es kann passieren, dass sich die Vorrichtung in der Abdeckung der Steckdose nicht wie vorgesehen schließt. Diese Abdeckung sollte dringend ausgetauscht werden. Bei den betroffenen Steckdosen mit erhöhtem Berührungsschutz („Kinderschutz“) handelt es sich ausschließlich um Steckdosen, die im größtmöglichen Zeitraum vom 09.12.2014 bis 26.01.2016 über verschiedene Elektrogroßhandelsunternehmen vertrieben wurden: gira.de

Führerschein-Entzug

Wer mit seinem Wagen öfter viel zu schnell unterwegs ist, muss seinen Führerschein abgeben – allerdings nur einmal. Obwohl ein Raser innerhalb von zwei Monaten mehrfach geblitzt wurde, hält es der Bundesgerichtshof für sinnvoll, nur ein Fahrverbot zu verhängen. Schließlich solle das „als Denkzettel- und Besinnungsmaßnahme“ wirken. Deshalb müssten die Geschwindigkeitsüberschreitungen zusammengefasst betrachtet werden. Bundesgerichtshof, Az.: 4 StR 227/15: juris.de

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet